Präsident erteilt Schießbefehl auf Demonstranten

RTL-Reporter an der Grenze zu Kasachstan: "So gefährlich ist es hier für uns alle"

07. Januar 2022 - 14:38 Uhr

Präsident erteilt Schießbefehl

Die Lage in Kasachstan eskaliert endgültig. Nachdem es bei Zusammenstößem zwischen dem Militär und Demonstranten in den vergangen Tagen schon zu Todesopfern auf beiden Seiten gekommen war, erteilt der kasachische Präsident Kassym-Schomart Tokajew nun den Schießbefehl.

RTL-Reporter Jürgen Weichert berichtet von der Grenze, wie dramatisch die Lage ist. Mehr im Video.

"Es ist für uns Journalisten lebensgefährlich"

Was geht da vor in Kasachstans größter Stadt Almaty? Demonstranten besetzen ein regionales Regierungsgebäude und brennen es fast vollkommen nieder, Soldaten gehen mit ungeahnter Brutalität gegen sie vor.

Hintergrund sind Proteste gegen den autoritär regierenden Machthaber Kassym-Schomart Tokajew. Auslöser waren extrem gestiegene Gaspreise in einem Land, das eigentlich über riesige Rohstoffvorkommen verfügt.

Wie dramatisch die Lage tatsächlich ist, beschreibt RTL-Reporter Jürgen Weichert. "Man hat uns angeboten, über die grüne Grenze, über den Landweg nach Kasachstan zu kommen. Da haben wir dann aber beurteilt: es ist einfach zu gefährlich."

Denn um die Proteste niederzuschlagen, hat Kasachstans Präsident nun den Schießbefehl auf alle Demonstrierenden erteilt. (sst)

Politik & Wirtschaftsnews, Service und Interviews finden Sie hier in der Videoplaylist