Kate McCann kämpft gegen die Corona-Pandemie

Nach 14 Jahren Job-Pause! Maddies Mutter arbeitet wieder als Ärztin

Kate and Gerry McCann suchen nach ihrer Tochter Maddie.
Kate and Gerry McCann suchen nach ihrer Tochter Maddie.
© REUTERS, ANDREW WINNING, AW/RT

20. September 2021 - 22:37 Uhr

Kate McCann sucht seit über 14 Jahren nach ihrer Tochter Maddie

Kate McCann bat 2007 die Welt darum, ihre verschwundene Tochter Maddie zu finden. Der Aufruf der verzweifelten Mutter ging um die Welt. Maddie, die im Portugal-Urlaub spurlos verschwand, wurde bis heute nicht gefunden. Jetzt, 14 Jahre später, hat sie die Hoffnung zwar immer noch nicht aufgegeben, widmet sich aber wieder ihrem Beruf. Sie hilft nun anderen Menschen. Kate kämpft als Ärztin gegen die Corona-Pandemie, wie "The Sun" berichtet.

"Sie hat sich wieder in einen Vollzeitjob gestürzt"

Als Ärztin in Krankenhäusern in Leicester, einer der am schlimmsten betroffenen Covid-Städte des Landes, will sie "einen kleinen Beitrag dazu leisten, um zu helfen", heißt es in der britischen Zeitung. 2007 hatte die Mutter ihren Job gekündigt, um sich auf die globale Suche nach der vermissten Maddie konzentrieren zu können.

Manchmal arbeite sie auch im selben Krankenhaus wie Ehemann Gerry, der ein renommierter Kardiologe ist. "Sie hat sich wieder in einen Vollzeitjob gestürzt, um anderen in Not zu helfen", heißt es in dem Bericht.

Video: Ex-Ermittler glaubt nicht an eine Entführung

Der Fall Maddie McCann ging um die Welt. Sogar der Papst Benedikt der XVI. sprach mit den Eltern Kate und Gerry am Rande einer Generalaudienz im Vatikan und segnete eine Fotografie des verschwundenen Mädchens. Seit Juni 2020 gilt ein Deutscher als Tatverdächtiger - gegen Christian B. wird ermittelt. (jma)

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Madeleine McCann verschwand aus einem Ferienappartment in Portugal

Maddie verschwand kurz vor ihrem vierten Geburtstag am 3. Mai 2007 aus der Appartement-Anlage im portugiesischen Praia da Luz. Ihre Eltern waren zum Tatzeitpunkt in einem Restaurant in der Nähe zum Abendessen. Seitdem hat die Polizei keinerlei abschließende Erkenntnisse zum Verschwinden des Mädchens gewinnen können.

Maddies Eltern Kate und Gerry McCann hatten sich immer wieder an die Öffentlichkeit gewandt und dazu aufgerufen, nach ihrer Tochter zu suchen und gesagt, dass ihre Tochter noch leben könnte. (jgr)