Dubiose PCR-Tests

Katastrophale Zustände in Corona-Testzentren

30. April 2021 - 14:15 Uhr

Im Video: Werden in diesem Testzentrum wirklich PCR-Tests falsch durchgeführt?

RTL-Reporter Ingo Wickop hat ein privates Corona-Testzentrum in Köln besucht. Neben Schnelltests, bietet dieses auch sogenannte PCR-Tests an, für 59 Euro. Doch die ganze Testsituation wirkt auf Anhieb etwas komisch: Der Abstrich wird im vorderen Nasenbereich gemacht und auch das benutzte Teststäbchen wird zurück in die offene Wegwerf-Verpackung gesteckt und nicht in ein sicheres Röhrchen, wie bei PCR-Tests sonst üblich. Vergleichbar wäre dieses Szenario eher mit einem Schnelltest. Was das Gesundheitsamt Köln zu unseren Recherchen sagt, sehen Sie im Video.

Mit diesen Tipps, können Sie sicher sein, dass Sie einen PCR-Test bekommen, der auch wirklich zuverlässig ist:

Tipp 1: Schauen Sie bei PCR-Test-Angeboten im Internet, mit welchem Labor das Testzentrum zusammenarbeitet. Über renommierte Unternehmen wird man einiges im Netz finden.

Tipp 2: Achten Sie darauf, ob der Abstrich gründlich gemacht wird. Tief im Rachen und tief in der Nase.

Tipp 3: Die PCR-Probe gehört nicht in eine Tüte, sondern in solch ein Röhrchen.

Tipp 4: Beim Testergebnis muss ein verantwortlicher Labormediziner genannt werden. Auch diesen sollten Sie im Internet finden.

Auch interessant