Zecken-Frühling : Experte warnt vor Zeckenbiss

Jetzt wachen die Zecken wieder auf – wir zeigen, wie Sie sich schützen können!

Zecken-Alarm in Deutschland Experte warnt vor Zeckenbiss
02:20 min
Experte warnt vor Zeckenbiss
Zecken-Alarm in Deutschland

30 weitere Videos

Von Remzi Karga und Evelyn Rosar

In Deutschland sind wieder die Zecken los. Ein Biss kann tödlich enden. Die Viecher können Krankheiten, wie "Frühsommer-Meningo-Enzephalitis", kurz FSME oder die Krankheit Borreliose übertragen. Warum Zecken dieses Jahr besonders gefährlich sein können und wie man sich am besten vor ihnen schützt, erklärt Zecken-Experte Dr. Olaf Kahl im Video.

Lese-Tipp: Vorsicht vor Zecken in Berlin und Brandenburg

ARCHIV - 31.05.2004, Bayern, München: Eine Zecke auf der Haut eines Menschen. Zecken bohren sich mit Bewegungen ähnlich wie Brustschwimmer in die Haut von Menschen, um sich dort festzusaugen. Dabei können sie FSME und Lyme-Borreliose übertragen. Foto
Tausende Tier-Mensch-Erkrankungen in Bayern in letzten Jahren
rh sja kde kre, dpa, Stephan Jansen

Das sollten Sie über Zecken wissen

  • Zecken gehören zur Ordnung der Milben
  • Weltweit sind rund 900 verschiedene Zeckenarten bekannt
  • Zecken können (blutleer) eine Länge von 3,8 Millimetern und eine Breite von 2,6 Millimetern erreichen
  • Eine vollgesaugte Zecke erreicht eine Körpergröße von etwa 13,2 mal 10,2 Millimetern

Was tun, wenn man gebissen wird?

Sollten Sie einen Biss abbekommen, entfernen Sie die Zecke mit einer Zeckenzange oder suchen Sie einen Arzt auf. Nach der Entfernung muss die Wunde sorgfältig behandelt werden.

So können Sie unbesorgt in der Natur verweilen:

  • Lange Ärmel und Hosen schützen.
  • Socken und feste Schuhe verhindern, dass Zecken an die Haut gelangen.
  • Nutzen Sie Anti-Zecken-Sprays aus der Apotheke oder einem Drogerie-Markt.
  • Eine FSME-Impfung kann schützen – sprechen Sie mit Ihrer Ärztin oder mit Ihrem Arzt über eine mögliche Impfung.