Unter Schmerzen und Tränen

Frau kriegt Gesichtsmaske fast nicht mehr ab: So geht’s richtig!

18. Dezember 2019 - 19:36 Uhr

Schmerzen statt Wohltat für die Haut

Eine Gesichtsmaske für eine kleine Wellness-Pause – wer liebt das nicht? Was der 20-jährigen Navy Chandler aus dem US-Bundesstaat Kansas passiert ist, ist aber alles andere als entspannend. Als sie ihre abziehbare Gesichtsmaske entfernen wollte, klebte diese so fest an der Haut, dass sie nur noch unter extremen Schmerzen abzulösen war. Wie das aussah, sehen Sie im Video.

Außerdem erklärt Dermatologin Dr. med. Uta Schlossberger, wie so etwas überhaupt passieren kann und was man beim Auftragen von Gesichtsmasken beachten sollte.

Gesichtsmaske klebt bombenfest: Welche Folgen hat das?

Wenn eine abziehbare Gesichtsmaske zu lange aufgetragen war und auf der Haut getrocknet ist, kann es passieren, dass sie wie "Kleber auf der Haut" festklebt, erklärt Dermatologin Dr. med. Uta Schlossberger auf Anfrage von RTL. Wenn man sie wieder entfernt, werden dann Hautschuppen und auch gesunde Hautzellen mit abgezogen. Im schlimmsten Fall kann dies zur Ekzembildung und zu kleinen Wunden führen: "Und das ist natürlich sehr schmerzhaft", fügt Frau Dr. Schlossberger hinzu.

Gesichtsmaske: Tipps für die richtige Anwendung

Beim Auftragen von Gesichtsmasken sollte man diese Punkte beachten:

  • Bevor die Maske aufgetragen wird, sollte das Gesicht gründlich mit warmem Wasser und einer milden Gesichtsreinigung gereinigt werden, um Make-up, Schmutz und Hautfett zu entfernen. Vorerst aber keine Feuchtigkeitspflege auftragen!
  • Um abgestorbene Hautschuppen zu entfernen, empfiehlt es sich, vor der Gesichtsmaske ein Peeling zu machen. Dadurch kann die Maske besser auf der Haut wirken.
  • Die Maske wirkt zudem am besten, wenn die Poren geöffnet sind. Dafür kann ein warmer Waschlappen für paar Minuten auf das Gesicht gelegt werden. Auch ein Dampfbad öffnet die Poren.

Zudem rät Frau Dr. Schlossberger dazu, die Maske nicht länger als 10 bis 15 Minuten auf der Haut zu lassen und sie anschließend von außen nach innen vorsichtig abzuziehen. Dann eine Pflegecreme auftragen.