RTL-Redakteurin über die erste Woche nach der Impfung

"Ich wurde mit AstraZeneca geimpft - so ging es mir in den Tagen danach"

16. März 2021 - 8:40 Uhr

Im Video: So hat Kathrin Gräbener die Corona-Impfung und die Tage danach erlebt

Es ist jetzt tatsächlich schon eine Woche her, das ich etwas aufgeregt am Sonntag, den 7. März 2021, auf einer Feuerwache in Berlin saß. In der umfunktionierten Wache wurden Feuerwehrmänner und -frauen zum Impforga-Team und ich sollte meine erste Corona-Impfung mit AstraZeneca bekommen.

​+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

von RTL-Redakteurin Kathrin Gräbener

Dort durfte ich sein, weil ich ehrenamtlich im Team der Berliner Notfallseelsorge und Krisenintervention arbeite. Polizei und Feuerwehr rufen unser Team nach Unfällen, bei plötzlichen Todesfällen, um Augenzeugen, Eltern, Freunde oder Kinder zu betreuen, die zwar äußerlich unverletzt sind, für die aber gerade die Welt zusammenbricht.

Ich saß vor einem netten Team aus Ärztin und Medizinstudent. "Fieber? Erkältung im Anmarsch?", fragte mich die Ärztin. "Nein, nichts", lautete meine Antwort. "Haben Sie Fragen zum Impfstoff AstraZeneca?" Hatte ich ehrlich gesagt nicht mehr.

RTL-Redakteurin Kathrin Gräbener
RTL-Redakteurin Kathrin Gräbener wurde mit dem Corona-Impfstoff von AstraZeneca geimpft.
© RTL, Kathrin Gräbener

Welche Schmerzmittel kann ich nach der Impfung nehmen?

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
RTL-Redakteurin Kathrin Gräbener
RTL-Redakteurin Kathrin wurde vor einer Woche mit dem AstraZeneca-Impfstoff geimpft.
© privat/ Kathrin Gräbener

Sollte ich in diesem Moment, so kurz vor der Impfung gegen dieses elende Covid-19, noch alle Impfstoffe und ihre Art der Wirkung abfragen? Ich muss doch darauf vertrauen können, dass ein geprüfter Wirkstoff gleich in meinem Arm landet. Und mit der Einladung zur Impfung hatte ich mehrere Seiten mit Informationen auch zu den möglichen "Nebenwirkungen" erhalten.

Ich wollte von der Ärztin nur wissen: "Welches Schmerzmittel kann ich nehmen, wenn sich mein Immunsystem nach der Spritze wehrt?" "Paracetamol oder Ibuprofen, geht beides", antwortete die Ärztin.

LESE-TIPP: Die Corona-Impfstoffe im Vergleich

So waren die ersten zwei Tage nach der Impfung

Der Tag der Impfung. Das Schmerzmittel nahm ich, denn sechs Stunden später ging es los mit den Reaktionen. Meine erste Nacht verbrachte ich mit leichtem Fieber, starken Gliederschmerzen, einem dicken Kopf.

Tag 1. 24 Stunden danach - am Montag habe ich noch frei und das ist auch gut so. Ich bin schlapp, habe leichten Schüttelfrost, Muskelkater aus der Nacht davor. Ich schlafe besser, aber nicht richtig gut.

Tag 2. 48 Stunden - am Dienstag fühle ich mich deutlich besser. Es wird ein Tag voller Arbeit, viele Termine mit Menschen am Telefon und in Videokonferenzen. Aber ich bin so abgelenkt, unkonzentriert, sensibel … Liegt das heute am Arbeitstempo, oder sind das doch Nachwirkungen der Impfung? Ich weiß es nicht.

TVNOW-Doku zeigt, was in der aktuellen Impf-Situation schief läuft

TVNOW-Doku zeigt, was in der aktuellen Impf-Situation schief läuft

Shopping-Termin am dritten Tag nach der Impfung

Tag 3. Jedenfalls freue ich mich sehr auf Mittwoch, denn da habe ich für mich und meine Tochter einen "click & meet"-Termin in einem Kaufhaus gemacht. Wir haben ein festes Zeitfenster, in dem wir mehr als Lebensmittel und Waschpulver kaufen können. Wir haben viel Platz, es gibt keine Warteschlangen vor Umkleidekabine oder Kasse, und freundliche Verkäuferinnen und Verkäufer freuen sich wie wir, da zu sein. Einfach toll!

Zu zweit schlendern wir mit FFP2-Maske, desinfizierten Händen und auf Abstand zu anderen durch die Etagen. Auch für mich als "Impfling" gelten diese Regeln ja weiterhin.

„Fühlt sich wie ein Privileg an, bereits geimpft zu sein“

Tag 4. Am Donnerstag sitze ich dann in einer vollen Arztpraxis. Ein wichtiger Termin für meinen Vater. Wie viele andere muss er, noch ungeimpft, zwischen anderen Patienten hier warten. Viele Menschen hier sind älter als ich und eben nicht gesund. Es fühlt sich schon wie ein Privileg an, bereits geimpft zu sein. Selbst wenn ich mir hier jetzt das Coronavirus einfange, trotz aller Vorsicht, dann erwischt mich die Krankheit mit allergrößter Wahrscheinlichkeit nicht mehr mit voller Wucht.

Am Abend spreche ich dann noch mit Kolleginnen und Kollegen der Notfallseelsorge. "Wie ging es eigentlich Euch nach der Impfung?" Daniela hatte keine Impfreaktionen, während es Jürgen auch ziemlich erwischt hat. Mir scheint, dass es keine offensichtliche Regel gibt, wer Impfreaktionen hat und wer nicht, egal ob männlich, weiblich, älter, jünger oder auf den ersten Blick fitter.

"Kenne schon mehr Geimpfte als an Covid-19 Erkrankte"

Tag 5. Zum Ende der Woche, am Freitag, der letzte Arbeitstag im Homeoffice. Schlechte Nachrichten zu AstraZeneca: Dänen und Norweger werden vorerst nicht mehr mit AstraZeneca geimpft. Eine Vorsichtsmaßnahme, weil bei einigen Menschen kurz nach der Impfung Blutgerinnsel aufgetreten sind.

Dafür ist der Impfstoff Sputnik aus Russland jetzt doch wohl besser als gedacht, lese ich und Johnson & Johnson aus den USA wird auch zugelassen. So viele Infos und das seit Monaten. Nicht einfach, da zu folgen. Ich hoffe nur, das es klappt wie versprochen: Bis Ende Juni soll viel mehr Impfstoff in Deutschland angekommen sein.

Und bis Ende September soll jeder Mensch in diesem Land diese eine Frage gestellt bekommen haben: Möchten Sie einen Impftermin? Jedenfalls kenne ich jetzt schon mehr Menschen, die geimpft sind als Menschen, die Covid-19 hatten und das macht mir Hoffnung. Jetzt muss ich warten: Auf meinen nächsten Impftermin am 9. Mai.

TVNOW-Doku: Wer hat Schuld am deutschen Impfdesaster?

Der Impfstart in Deutschland könnte langsamer und bürokratischer kaum sein. Das hat in den ersten zehn Wochen des Jahres Milliarden Euro gekostet, weil der Lockdown länger dauert, als er müsste. Und es hat vielen alten Menschen das Leben gekostet, die nicht mehr rechtzeitig gegen Corona geimpft wurden. Wer ist dafür verantwortlich?

TVNOW-Doku: Wer hat Schuld am deutschen Impfdesaster?

TVNOW-Doku: Wer hat Schuld am deutschen Impfdesaster?

Video-Playlist: Alles, was Sie über das Coronavirus wissen müssen

Die Corona-Pandemie hält die Welt nun seit einem Jahr in Atem. Alle aktuellen Videos rund um das Coronavirus finden Sie in der Playlist.

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält die Welt seit Monaten in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.