„Man konnte Angst bekommen vor dem Blick, den er hatte“

Attacke in Volkmarsen: Maurice P. kaufte fast täglich Wodka

02. März 2020 - 10:09 Uhr

Volkmarsen: Maurice P. war eher ein Einzelgänger

Der 29 Jahre alte Maurice P. raste am Nachmittag des Rosenmontags wohl vorsätzlich in einen Karnevalsumzug in Volkmarsen. Rund 90 Menschen wurden verletzt – darunter auch viele Kinder. Markus Schmand kennt den mutmaßlichen Täter gut, denn er stellte Maurice P. vor zehn Jahren als Azubi ein. Schon damals sei er eher ein Einzelgänger gewesen, erinnert sich der Ex-Arbeitgeber im RTL-Interview.

Schmands Sohn Nils arbeitet in einem Supermarkt in Volkmarsen. Er hat Maurice regelmäßig als Kunde gehabt und ihm Wodka verkauft. Wie Maurice auf ihn wirkte, erzählt er im Video.

Volkmarsen: Maurice P. „war in seiner eigenen Welt“

Schmand ist Heizungs-und Lüftungsbaumeister, Gas- und Wasser-Installateurmeister und Elektromeister. Er stellte Maurice P. ein, weil er damals dringend Auszubildende brauchte, aber schnell gab es die ersten Probleme. "Er hat sich nichts sagen lassen", erinnert sich der Handwerker. Nach kurzer Zeit war keiner seiner Monteure mehr bereit, den Azubi mit zur Baustelle zu nehmen. Als sich die Situation auch nach mehreren Gesprächen nicht besserte, musste Markus Schmand den Lehrling nach sechs Monaten wieder entlassen.

Der 54-Jährige arbeitete auch noch einmal pro Woche als Fachpraxislehrer, darum erlebte er Maurice P. auch in der Berufsschule. Dort gab es ähnliche Probleme, wie in seinem Betrieb, meint Schmand. "Er hat andere nicht an sich rangelassen", so der Ausbilder. "Er war in seiner eigenen Welt". Gruppenarbeiten hätten mit dem jungen Mann einfach nicht funktioniert.

Mutmaßlicher Amokfahrer kaufte sich fast täglich Wodka

Danach habe er Maurice P. nur noch selten im Ort gesehen. Wenn, dann war der junge Mann immer allein unterwegs und dunkel gekleidet. "Man konnte Angst bekommen vor dem Blick, den er hatte", sagt Schmand im Interview. P. habe regelrecht durch einen durch geschaut. Als er hörte, wer für die vielen Verletzten auf dem Volkmarsener Umzug verantwortlich sein soll, habe er sofort gedacht: "Jetzt setzt sich das Puzzle zusammen".

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Gegen Maurice P. wurde Haftbefehl erlassen

Maurice P. wurde nach der Tat festgenommen. Inzwischen wurde Haftbefehl gegen ihn erlassen. Sein Motiv ist weiterhin unklar. Man ermittle in alle Richtungen und schließe auch einen politischen Hintergrund nicht aus, sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt. "Wir gehen von versuchtem Mord, gefährlicher Körperverletzung und einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr aus."