Sie schwebte zwischen Leben und Tod

Corona-Koma trotz Lungenversagen überlebt

29. April 2020 - 10:33 Uhr

13 Tage Koma wegen Lungenversagen

Susanne Herpold (54) aus Seelze bei Hannover ist eine der ersten Deutschen, die eine schwere Covid-19-Infektion überlebt hat. Nach akutem Lungenversagen lag sie 13 Tage im Koma und schwebte in Lebensgefahr. Im Video erzählt sie, wie sie diese Zeit wahrgenommen hat und wie es ihr heute geht.

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie jederzeit in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Krankheitsverlauf greift die Lunge an

Nach 13 Tagen im Koma kämpft sich Susanne Herpold jetzt zurück ins Leben. In einer speziellen Corona-Reha erholt sie sich von den Auswirkungen der Covid-19 Erkrankung. Zwischenzeitlich war nicht sicher, ob sie die schwere Lungenkrankheit überhaupt überlebt.

Noch immer ist der Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus nicht vollständig vorhersehbar. Was Forscher bisher herausgefunden haben, können Sie hier nachlesen. Mediziner der Uniklinik Bonn konnten herausfinden, wie genau die Lungenkrankheit Covid-19 unsere Lunge angreift. Die CT-Aufnahme eines betroffenen Patienten sehen Sie hier.