RTL News>Gesundheit>

Virologe Stöhr zu neuen Corona-Maßnahmen: "Deutschland bewegt sich in einem Paralleluniversum!"

Kritik an Corona-Maßnahmen

Virologe Stöhr: "Deutschland bewegt sich in einem Paralleluniversum!"

Was kann Deutschland sich an Corona-Maßnahmen abschauen? Epidemiologe Klaus Stöhr zur aktuellen Lage
01:05 min
Epidemiologe Klaus Stöhr zur aktuellen Lage
Was kann Deutschland sich an Corona-Maßnahmen abschauen?

30 weitere Videos

Anfang August hat die Bundesregierung die geplanten Corona-Regeln für den Herbst vorgestellt – und die stoßen auf viel Kritik. Virologe Klaus Stöhr sagt zu RTL: „Im Vergleich mit anderen Ländern bewegt sich Deutschland in einem Paralleluniversum.“

Im Video erklärt der Experte, welche Maßnahmen wir uns jetzt von anderen Ländern abschauen müssten.

Lese-Tipp: RTL-Medizinexperte zerreißt Corona-Plan für den Herbst: "Aus medizinischer Sicht wenig sinnvoll"

Andere Länder händeln Corona besser

„Einen Corona-Herbst kann man nicht verhindern“, macht Virologe Klaus Stöhr im Interview mit RTL klar. „Es wird eine Atemwegserkrankung geben, wie jedes Jahr, aber ein bisschen heftiger sogar.“ Um sich darauf vorzubereiten, hat die Bundesregierung Anfang August ein umfassendes Maßnahmen-Paket für den Corona-Herbst vorgestellt. Doch genau deswegen sagt Stöhr: „Im Vergleich mit anderen Ländern bewegt sich Deutschland in einem Paralleluniversum.“

Damit meint er die kaum noch vorhandenen Corona-Maßnahmen in unseren Nachbarländern – bei vergleichbaren Fallzahlen. „Deutschland hat die höchsten Intensivstationsbelegungen fast europaweit“, erklärt Stöhr.

Lese-Tipp: Regierung legt Corona-Vorsorgeplan für den Herbst vor - Codename "Winterreifen"

Aber auch abseits der nackten Zahlen scheine es den Menschen in anderen europäischen Ländern mit weniger strikten oder gar keinen Corona-Maßnahmen besser zu gehen, so der Virologe.

Ihre Meinung interessiert uns:

Stöhr kritisiert FFP2-Masken und dreimaliges Impfen

Die neu geplanten Maßnahmen kritisiert Stöhr daher: „FFP2-Masken sind nicht für die Allgemeinheit vernünftig“, so der Virologe. „Dass man jemanden jetzt zwingen möchte, sich dreimal im Winter impfen zu lassen, um ohne Maske ins Krankenhaus oder ins Theater zu gehen, passt nicht.“ (mas/lra)