Vermisstenfall hält die USA in Atem

Gabby Petitos Vater greift Familie ihres Freundes an – "grausam und herzlos"

Joe  Petito kann nicht nachvollziehen, dass Brian Laudrie und seine Familie schweigen.
Joe Petito kann nicht nachvollziehen, dass Brian Laudrie und seine Familie schweigen.
© .

19. September 2021 - 23:52 Uhr

Familie von Brian Laudrie hüllt sich in Schweigen

Im Krimi um die vermisste Gabby Petito geht der Stiefvater der 22-Jährigen mit der Familie ihres Freundes hart ins Gericht. In einem Interview mit der Polizei nennt Joe Petito das Verhalten von Brian Laudrie (23) und seinen Verwandten "grausam und herzlos", weil sie sich zu dem Vorfall nicht äußern. Gabby Petito war von einem Roadtrip mit ihrem Freund nicht zurückgekehrt. Inzwischen ist auch er verschwunden.

Schweigen von Brian Laudries Familie macht Joe Petito rasend

Gabrielle "Gabby" Petito
Gabrielle "Gabby" Petito wurde am 11. September von ihrer Familie als vermisst gemeldet - nun ist auch ihr Verlobter Brian Laundrie (23) verschwunden.
© FBI

"Was wir durchmachen, wünsche ich keinem anderen – auch ihnen nicht", sagt Gabbys Vater in Richtung der Laudries. "Es ist einfach schrecklich." Doch das Schweigen der Familie macht ihn rasend. "Wenn man doch nichts falsch gemacht hat …– ich kann so ein Verhalten nur als grausam und herzlos betrachten. Mit solchen Leuten sollte man nichts zu tun haben, man braucht sie in seinem Leben nicht."

Zu schweigen, wenn man unschuldig sei, hält Joe Petito für "die falsche Taktik". Freunde und Bekannte der Laudries fordert er auf, Druck auf die Familie auszuüben, damit sie die Ermittler endlich bei der Suche nach Gabby unterstützt.

In den USA vermisst: Gabby Petito kehrte von Reise nicht zurück

Im Juli brachen Gabby Petito und Brian Laudrie in einem umgebauten Van zu ihrer gemeinsamen Reise durch die USA auf. Sie zeigten sich in den sozialen Netzwerken glücklich, teilten Fotos von schönen Orten. Doch von der Reise kehrte nur er zurück: Am 1. September kam der 23-Jährige nach Hause in Florida. Zehn Tage später meldete Gabby Petitos Familie die 22-Jährige als vermisst. Das FBI startete eine Suche nach ihr, Brian Laudrie verweigerte allerdings eine Aussage zu ihrem Verschwinden.

Inzwischen hat sich eine Zeugin bei der Polizei gemeldet: Miranda Baker sagt, dass sie und ihr Freund Brian Laundrie als Anhalter mitgenommen haben – Tage, nachdem Gabby zuletzt lebend gesehen worden war.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Ermittler durchkämmen riesiges Naturschutzgebiet in Florida

Brian Laundrie
Die Polizei hat Bodycam-Aufnahmen von Brian Laundrie veröffentlicht.

Am Freitag meldete die Polizei, dass auch Brian Laundrie vermisst wird. Daraufhin durchkämmen Ermittler am Samstag das Carlton-Reservat in Venice (Florida), ein riesiges Naturschutzgebiet. Es umfasst über 24.565 Hektar und hat ein großes Netz an Wander- und Radwegen. Die Eltern des 23-Jährigen hatten sich bei der Polizei gemeldet. Sie vermuten, dass sich ihr Sohn in dem Gebiet aufhält; vermutlich sei er seit Anfang der Woche dort.

FBI sucht Gabby Petito in Nationalpark in Wyoming

Bei der Suche nach Gabby Petito steht für das FBI der Grand-Teton-Nationalpark (US-Bundesstaat Wyoming) im Fokus. Sie soll sich dort aufgehalten haben, als sie das letzte Mal mit ihrer Familie Kontakt hatte. Ein Gelände nahe einem Campingplatz bleibt bis zum Abschluss der Untersuchungen für die Öffentlichkeit gesperrt. (bst)