Was ist das denn für ein komischer Fisch?

Hilfe! Bizarres Seeungeheuer an kalifornischem Strand angespült

15. Mai 2021 - 12:59 Uhr

Ungewöhnliche Entdeckung in Kalifornien: Kurioser Fisch an Küste gespült

Damit hat dieser Spaziergänger wohl eher nicht gerechnet: Letzten Freitag, am 7. Mai, machte Ben Estes in Newport Beach, Südkalifornien, nichtsahnend einen netten Strandspaziergang, als er im Crystal Cove State Park womöglich der Entdeckung seines Lebens begegnete. Am Strand lag ein gut erhaltener Kadaver eines sehr bizarr aussehenden Fisches, der sich normalerweise in einer Meerestiefe von rund 600-900 Metern zu Hause fühlt...

Aber was genau hat es mit dem mysteriösen Fund auf sich? Mittlerweile wurde das kalifornische Strand-Ungeheuer als weiblicher Pazifik-Fußballfisch identifiziert, der zur Gattung der Anglerfische zählt. Der kuriose Fund des ca. 45 Zentimeter großen Seeteufels – der uns vor allem aus "Findet Nemo" und dank seiner Laterne auf dem Kopf bekannt ist – wurde inzwischen vom "California Department of Fish and Wildlife" eingesammelt.

Am Samstag machten Mitarbeiter des Parks fleißig Fotos der bizarren Kreatur und posteten die Pics unter anderem auf ihrem Instagram-Account.

Lese-Tipp: Taucher filmt skurrilen Fisch, der auf Flossen läuft

Schock oder Begeisterung? Ben Estes hat am Strand einen bizarr aussehenden Seeteufel gefunden

Auf der Facebook-Seite heißt es außerdem, dass der Anglerfisch als solcher nicht selten oder vom Aussterben bedroht ist – trotzdem ist ein Sichten eines Fisches dieser Art keine alltägliche Begegnung, die man einfach mal so mitten am Tag am Strand in Kalifornien macht. Denn eigentlich halten sich die Tiere normalerweise in den extremen und lichtlosen Tiefen des Pazifik auf.

Und jetzt Butter bei die Fische: Wie hätten Sie reagiert, wenn sie anstatt einer angespülten Qualle am Strand auf einmal einem solchen Ungeheuer begegnet wären?


VDÜ

Auch interessant