Was bedeutet das für meinen Urlaub?

Eintritt nur noch mit Gesundheitspass! Neue Regeln für Restaurants und Cafés in Frankreich

Für die meisten Einrichtungen in Frankreich muss nun ein Nachweis über die 3-G-Regeln her.
Für die meisten Einrichtungen in Frankreich muss nun ein Nachweis über die 3-G-Regeln her.
© m-gucci, Milan Gucic milangucic@gmail.com

09. August 2021 - 7:58 Uhr

Das gilt ab sofort in französischen Restaurants und Cafés

Frankreich zieht im Kampf gegen das Coronavirus die Zügel an: Seit dem 8. August gelten einige Regionen in Südfrankreich sowie die beliebte Ferieninsel Korsika als Hochrisikogebiete. Ab diesem Montag werden die Regeln noch weiter verschärft: Will man im Land ins Restaurant, sollte man einen Nachweis über eine Corona-Impfung im Gepäck haben. Auch ein Genesenennachweis und ein negativer Test sind erlaubt. Auch bei Zugreisen soll genauer hingeschaut werden. Was bedeutet das für den Urlaub im Nachbarland?

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Das sollte man im Urlaub in Frankreich beachten

Die verschärften Gesundheitsregeln gelten ab Montag, den 9. August, bis etwa Mitte November für alle Personen über 18 Jahre. Die Regierung wolle so vor allem gegen die steigenden Neuinfektionen mit dem Coronavirus ankämpfen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt in Frankreich bei einem Wert von 237 (Stand: 9. August 2021).

Urlaub am Meer oder ein Städtetrip nach Paris: Wenn Sie vorhaben, bis Mitte November in das beliebte Urlaubsland zu reisen, sollten Sie auf jeden Fall die 3-G-Regeln ernst nehmen und sich um eine Einhaltung der Maßnahmen bemühen. Egal ob im Café, im Fernreisebus, im Flugzeug, oder in Gesundheitseinrichtungen: Der Nachweis über eine vollständige Impfung, Genesung oder der negative Test sollte in Ihrem Gepäck sein. Der negative Test sollte nicht länger als 72 Stunden alt sein, wie Frankreichs Gesundheitsminister Olivier Véran der Tageszeitung "Le Parisien" am Sonntag mitteilte. Auch ein Selbsttest könne als Zertifikat dienen, vorausgesetzt, er werde unter Aufsicht eines medizinischen Fachpersonals durchgeführt.

Schon seit Mitte Juli wird der digitale Gesundheitspass bereits in Kinos, Museen und bei Großveranstaltungen verlangt. Für Minderjährige im Alter von 12 bis 17 Jahren soll der Nachweis ab 30. September zwingend werden.

Lese-Tipp: Keine Risikogebiete mehr: In DIESEN Ländern ist Urlaub trotz Corona möglich

Das gilt bei der Rückkehr nach Deutschland

Seit dem 1. August müssen alle Reiserückkehrer ab 12 Jahren bei der Einreise nach Deutschland entweder einen aktuellen Corona-Test, einen Nachweis über eine vollständige Impfung oder einen Genesenen-Nachweis vorzeigen können. Diese Einreiseregeln gelten für alle Länder, egal ob man aus einem Nicht-Risikogebiet, einem Hochrisikogebiet oder einem Virusvariantengebiet einreist, auch unabhängig von der Art der Transportmittel. Kehren Sie also per Auto, Bus, Bahn oder Flugzeug aus Frankreich zurück nach Deutschland, sind diese Regeln einzuhalten. Was Sie zudem beachten müssen, lesen Sie hier.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Für das Gesundheitspersonal kommt die Impfpflicht

Ebenfalls ab Montag, den 9. August, tritt eine Impfpflicht für das französische Gesundheitspersonal in Kraft. Mitarbeiter, die im Gesundheitsbereich arbeiten, haben dementsprechend bis zum 15. September Zeit, sich impfen zu lassen.

Nicht alle Franzosen sind von den neuen Maßnahmen begeistert: Erst am vergangenen Wochenende versammelten sich über 230.000 Menschen landesweit zu Demonstrationen. (dpa/vdü)

AUDIO NOW Podcast Empfehlung zum Thema Corona

10 Fakten zur Corona-Impfung

Viele Menschen haben sie schon, für alle anderen rückt sie immer mehr in greifbare Nähe: die Corona-Impfung. Aber noch sind viele Fragen offen und täglich kommen neue hinzu. Wann kann ich mir einen Termin machen? An wen kann ich mich für einen Impftermin wenden? Darf ich mir meinen Wirkstoff selbst aussuchen und muss ich nach der Impfung die AHA-Regeln beachten? Sollte ich mich impfen lassen, obwohl ich schon Corona hatte? Diese und weitere Fragen beantworten wir hier in unserer Web-Story.