Weil das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist

Totaler Wahnsinn: Bundesländer verbrennen über 17 Millionen Corona-Masken

 Elzach Themenbild - Coronavirus, OP-Maske, Atemschutzmaske, Atemmaske, Coronamaske, Mundschutz, Alltagsmaske, Maskenpflicht, Ausgabe in einer Apotheke Themenbild - Coronavirus, OP-Maske, FFP2-Maske, FFP2 Atemschutzmaske, Atemschutzmaske, Atemmaske,
Erst total gefragt, jetzt wohl nicht mehr: Coronamasken.
www.imago-images.de, imago images/Eibner, Fleig / Eibner-Pressefoto via www.imago-images.de

Erst wollte sie jeder haben, jetzt anscheinend niemand mehr: Corona-Masken. Der Bedarf an Masken in den einzelnen Bundesländern ist in den letzten Monaten rapide gesunken. Denn klar: Die Maskenpflicht ist in vielen Bereichen abgeschafft worden. Bis auf wenige Bereiche muss kaum noch jemand eine Maske tragen. Aber deshalb alle Masken gleich vernichten? Einzelne Bundesländer haben ihre Maskenbestände bereits vernichtet – 17 Millionen an der Zahl.

Lese-Tipp: Alle Infos zu Corona auch im Coronavirus-Liveticker

Bundesregierung hat zu Anfang der Pandemie große Mengen Masken gekauft

Zu Anfang der Pandemie war die Panik groß: Schnell mussten die Masken her, die mehr Schutz vor einer Ansteckung bieten sollten. Erst waren es Stoffmasken, dann OP-Masken und dann FFP2-Masken. Die Bundesregierung unter Bundesgesundheitsminister Jens Spahn kaufte mit großen Taschen in großen Mengen ein, auf Länderebene sah es ähnlich aus.

Doch mittlerweile sieht die Lage ganz anders aus: Die Maskenpflicht wird in immer mehr Bereichen abgeschafft. Ab 2. Februar fällt sie auch im öffentlichen Nah- und Fernverkehr, einem der letzten Bereiche, in dem das Tragen einer Maske noch vorgeschrieben war.

Die Masken liegen also nur noch rum und überschreiten anscheinend, das vom Hersteller festgelegte Haltbarkeitsdatum. Die Lösung der Bundesländer: 17 Millionen ungenutzte und abgelaufene Masken werden verbrannt. Das geht aus einer Umfrage der „Welt“ bei den einzelnen Bundesländern hervor.

Und was sagen Sie zu dem Thema?

Anmerkung der Redaktion: Ergebnisse unserer Opinary-Umfrage sind nicht repräsentativ.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Verbrennung von Masken aus Länderbeständen

Allein in Baden-Württemberg sollen 6,1 Millionen Masken verbrannt worden sein, in Sachsen sind es 5,5 Millionen, in NRW 5 Millionen und in Mecklenburg-Vorpommern 656.000 Masken. Immerhin: 11 Bundesländer teilten auf Anfrage bitte, dass sie bisher keine Coronamasken entsorgen mussten, einige planen dies allerdings noch.

Verbrennen können die Bundesländer allerdings nur die Masken, die sie selbst eingekauft haben. Für die Masken, die der Bund beschafft hat, braucht es die Zustimmung der Bundesregierung. Diese stehe zu der Frage „im regelmäßigen Austausch sowohl mit den Ländern als auch mit der Generalzolldirektion.“ Es könnten also bald auch Masken aus Bundesbestand folgen. (khe)

Politik & Wirtschaftsnews, Service und Interviews finden Sie hier in der Videoplaylist

Playlist: 30 Videos

Spannende Dokus und mehr

Sie lieben spannende Dokumentationen und Hintergrund-Reportagen? Dann sind Sie bei RTL+ genau richtig: Sehen Sie die Geschichte von Alexej Nawalny vom Giftanschlag bis zur Verhaftung in „Nawalny“.

Außerdem finden Sie Dokus zu Politikern wie die persönlichen Einblicke zu Jens Spahn oder zur aktuellen politischen Lage: „Klima-Rekorde – Ist Deutschland noch zu retten?“

Spannende Dokus auch aus der Wirtschaft: Jede sechste Online-Bestellung wird wieder zurückgeschickt – „Retouren-Wahnsinn – Die dunkle Seite des Online-Handels“ schaut hinter die Kulissen des Shopping-Booms im Internet.