Auf die richtige Ernährung kommt es an

Mit diesen Lebensmitteln senken Sie das Krebsrisiko

14. September 2020 - 10:15 Uhr

Die richtige Ernährung kann vor Krebs schützen

Viele Lebenstil-Faktoren beeinflussen unsere Gesundheit und somit auch unser Krebsrisiko. Etwa 40 Prozent aller Krebserkrankungen könnten weltweit durch die richtige Lebensweise verhindert werden, erklärt das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) auf seiner Homepage. Eine besonders wichtige Rolle dabei spielt unsere Ernährung. Wir erklären Ihnen, welchen Lebensmittel im Kampf gegen den Krebs eine vorbeugende Wirkung haben.

Krebsrisiko senken mit Messer und Gabel

Eine bestimmte Anti-Krebs-Diät gibt es zwar nicht, doch einige Lebensmittel haben eine vorbeugende Wirkung. Andere wiederum begünstigen die Entstehung von Krebs. Eine Studie des Deutschen Krebsforschungszentrums ergab, dass neben dem Rauchen eine falsche Ernährung in Kombination mit zu wenig Bewegung und Übergewicht die Hauptursache für Krebs ist. Besonders rotes Fleisch wie Rind, Schwein und Lamm, aber auch verarbeitetes Fleisch wie etwa Wurst kann zu einem erhöhten Krebsrisiko führen. Im Video verraten wir Ihnen, auf welche Lebensmittel Sie stattdessen zurückgreifen sollten und wie Sie diese am besten zubereiten.

Einfach und lecker: Gesundes Essen gegen den Krebs

Passend dazu hat das DKFZ zusammen mit der Deutschen Krebshilfe und dem Berliner Spitzenkoch Thomas Kammeier, im Rahmen der bundesweiten Krebspräventionswoche vom 14. bis 18. September, tolle Rezepte entwickelt, die dabei helfen können, das Krebsrisiko einfach und lecker zu reduzieren. Ein besonderer Gaumenschmaus: Süßkartoffel mit gebratener Maishähnchenbrust und indischem Blumenkohl. Ganz einfach und mit nur wenigen Zutaten können Sie dieses leckere Rezept zuhause nachkochen und gleichzeitig ihrem Körper noch etwas Gutes tun.

Süßkartoffel mit gebratener Maishähnchenbrust und indischem Blumenkohl (für 4 Personen):

Die Süßkartoffeln:

  • 400g Süßkartoffel
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • Salz, schwarzer Pfeffer, Piment d'Espelette (oder Cayennepfeffer)

Süßkartoffeln waschen, schälen und in etwa 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Süßkartoffel-Scheiben in einer Schüssel mit Olivenöl, Salz, schwarzem Pfeffer, Piment d'Espelette und dem Abrieb der Zitrone marinieren. Nun die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 25 Minuten backen.

Die Maishähnchenbrust:

  • 4 Maishähnchenbrüste (oder Hähnchenbrüste) mit Haut
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Thymian, Salz, schwarzer Pfeffer

Die Hähnchenbrüste kalt abspülen, trockentupfen, salzen und pfeffern. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Nun die Hähnchenbrust auf der Hautseite bei mittlerer Hitze anbraten. Das Fleisch nach etwa 8 Minuten wenden, Knoblauch und Thymian dazugeben. Die Pfanne in den auf 160 °C vorgeheizten Backofen (Umluft) stellen und das Fleisch darin 10 Minuten fertig garen.

Indischer Blumenkohl:

  • 20g Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Peperoni
  • 1 Schalotte
  • 1EL Tomatenmark
  • 1⁄2 TL gemahlener Koriander
  • 1⁄2 TL Cayennepfeffer
  • 1 Blumenkohlkopf
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1⁄2 TL Garam Marsala
  • 100 g Cashewkerne
  • Salz, etwas Öl, unbehandelte Zitrone, Koriandergrün

Ingwer, Knoblauch und entkernte Peperoni klein schneiden und mit einer Prise Salz im Mörser zerstoßen. Schalotte schälen, fein würfeln und mit etwas Öl in der Pfanne leicht anziehen. Die Ingwerpaste hinzugeben und etwas anrösten. Die Pfanne vom Herd nehmen und Tomatenmark, Koriander und Cayennepfeffer unterrühren.

Den Blumenkohl in Röschen schneiden und in einem Topf in der Gewürzmischung wenden. Mit der Kokosmilch auffüllen, mit etwas Salz abschmecken und den Blumenkohl darin garen. Die Cashewkerne im Backofen bei 180 °C (Umluft) etwa 10 Minuten goldbraun rösten, leicht salzen und grob hacken. Den Koriander fein schneiden. Wenn der Blumenkohl gar ist, das Garam Marsala einrühren, abschmecken und auf dem Teller anrichten. Mit Koriander, Cashewkernen und etwas Zitronenabrieb bestreuen.

Guten Appetit!