Wie Sie sich gegen Babyphone-Hacker schützen

Jede Nacht um 2 Uhr schrie der kleine Aiden - dann macht Mutter eine verstörende Entdeckung

Fremder Mann hackt sich in Babyphone Schock für Eltern
00:57 min
Schock für Eltern
Fremder Mann hackt sich in Babyphone

30 weitere Videos

Es ist der Horror für Eltern und vor allem für Babys: Ein Fremder hackt sich in ein Babyphone und versetzt Kleinkinder in Angst und Schrecken. So ist es dem kleinen Aiden gegangen. Wir erzählen Ihnen, was genau passiert ist und wie Sie sich vor Hackerangriffen über das Babyphone schützen können.

Highend-Babyphone bringen Gefahren mit sich

Längst können Babyphone auch smarte Highend-Geräte mit WLAN, Kamera und sonstigem technischen Schnickschnack sein. Doch das kann auch gefährlich sein und für schlaflose Nächte sorgen. Die Dailymail berichtet jetzt von einem kleinen Jungen aus Schottland, der genau damit traumatisierende Erfahrungen machen musste.

Kamera im Babyphone wird zum Angriffspunkt

Familie Cummings aus Schottland
Familie Cummings aus Schottland
Kennedy News and Media

Claire Cummings ist 25 Jahre alt, hat mit ihrem Mann Jamie (31) einen Sohn. Den zweijährigen Aiden kann Mama Claire über eine Kamera im Babyphone beim Schlafen beobachten. So hat sie immer im Blick, wenn etwas sein sollte. Nicht aber, wenn Claire selbst schläft. Und so war sie anfangs ziemlich ratlos, warum ihr kleiner Aiden jede Nacht gegen 2 Uhr morgens schreiend aufwachte. Es entwickelte sich sogar eine Panik vor dem eigenen Zimmer. Was steckt dahinter? Hat Aiden Angst im Dunkeln wie viele Kinder? Sieht er in den Umrissen der Schränke Monster? Nein, es war etwas anderes und das ist wirklich gruselig.

Lese-Tipp: Hackerangriffe auf Deutsche Kinderzimmer sind nicht neu. Bereits 2014 knackten russische Hacker Webcams in 250 Ländern.

Hacker verängstigt Aiden (2) über Babyphone

Claire erinnert sich, dass sie immer mal wieder von leisen Geräuschen in Aidens Zimmer aufgewacht war. Sie nimmt an, geträumt zu haben. Doch das war kein Traum! Die Geräusche waren echt. Das Paar entdeckte, dass die Geräusche aus dem Babyphone kamen und zwar von einem völlig Fremden, der sich offenbar in das WLAN-fähige Gerät eingehackt hatte. Die Befürchtung: Ihr Sohn wurde wochenlang durch die eingebaute Kamera beobachtet, denn Aiden zeigt immer wieder auf den Monitor. Die Familie liest von einem ähnlichen Fall in Oxfordshire und fühlt sich dadurch in der Annahme bestärkt.

Lese-Tipp: Schreck im Kinderzimmer – Fremder brüllt Baby wach

Geräte entsorgt - Schuldgefühle bleiben

Beide Familien entsorgten die Geräte. Herausgefunden, wer dahinter steckt, haben sie aber nicht. Claire Cummings sagte laut der Dailymail: „Ich habe so Schuldgefühle, dass ich es nicht früher gemerkt habe. Wir haben dann den Monitor ausgeschaltet und innerhalb weniger Wochen schlief er wieder normal.“ Der Gedanke, dass ein Fremder ihren Sohn über Wochen hinweg beobachtet hat, auch, wenn die Eltern Aiden in seinem Zimmer umgezogen haben, lässt sich aber nicht ausschalten. Das Verbrauchermagazin „What?“ berichtet, es sei „besorgniserregend einfach“ sich Zugriff auf die Kameras des betroffenen Babyphone-Herstellers zu verschaffen.

So können Sie sich vor Hackerangriffen schützen

Die Sicherheitsfirma Rapid7 warnt schon seit Jahren vor Hackerangriffen auf Babyphone. Schon 2015 waren demnach Babyphone, auch auf dem Deutschen Markt, die erhebliche Sicherheitslücken offenbarten. Die Internetplatform „Babyphone-Tipps“ gibt Eltern deswegen Ratschläge, wie sie Babyphone vor Hackern schützen können.

  1. Kein öffentliches WLAN-Netzwerk oder Hotspot für das Babyphone verwenden.
  2. Nur im heimischen WLAN nutzen. Dieses muss sicher konfiguriert sein.
  3. Sicheres Passwort nutzen. Tipps für ein sicheres Passwort finden Sie hier.
  4. Zwei verschiedenen Passwörter für WLAN und Babyphone-Kamera nutzen.
  5. Nicht das Standardpasswort des Babyphones nutzen.
  6. Kennwörter regelmäßig erneuern. Ein Passwortmanager kann dabei helfen, sich die Kennwörter zu merken.
  7. Regelmäßig nach Softwareupdates gucken und wenn verfügbar, diese durchführen.

Lese-Tipp: Krimineller hackt Babyphone – kann mir das auch passieren?
Spionage im Kinderzimmer leicht gemacht So kann man sich gegen die Hacker-Angriffe wehren
02:19 min
So kann man sich gegen die Hacker-Angriffe wehren
Spionage im Kinderzimmer leicht gemacht

30 weitere Videos