Haariger Lifehack

Frau enthaart sich die Beine mit Schmirgelpapier - klappt das wirklich?

10. Mai 2021 - 16:39 Uhr

Läuft dieser Lifehack glatt?

Jules (49) ist neu bei TikTok und hat einen Lifehack ausprobiert, der sie glatt vom Hocker haut. Wie viele andere auch hat sie ihr Leben lang zum Rasierer gegriffen, wenn es um die Enthaarung der Beine ging – doch funktioniert das auch mit Schmirgelpapier? Jules' Lifehack-Versuch sehen Sie im Video.

Ärzte raten dringend davon ab

Manchmal glauben wir, unsere Haut fühle sich an wie Schmirgelpapier. Aber sie damit zu bearbeiten, um lästige Haare loszuwerden, da muss auch der Mediziner lachen. Aber die Antwort der Hautärztin überrascht. Alexandra Ogilvie erklärt auf RTL-Nachfrage: "Es funktioniert! Man kann die Haare mechanisch abschmirgeln."

Aber wer sich jetzt auf schöne glatte Haare im Sommer freut: Achtung! "Die Gefahr besteht aber, dass bei kräftigerem Abschmirgeln der Haut eine erhöhte Lichtempfindlichkeit resultiert und daraus unschöne Braun-Verfärbungen, weiße Stellen und Narben entstehen können", sagt die Expertin.

Eine Lösung, um dauerhaft Haare zu entfernen, sei das auch nicht. Ogilvie: "Die Haarwurzeln befinden sich in der Haut nicht alle auf einer gleichen Ebene. Um alle Haarwurzeln zu erwischen, muss die Verletzung so tiefe Hautschichten betreffen, dass Narben entstehen könnten."

Dass Schmirgelpapier in der Medizin angewandt wird, ist nicht unüblich. Zur Behandlung von bestimmten Narben, aber auch bei Verhornungsstörungen oder Dehnungsstreifen kann durch medizinisch geschultes Fachpersonal auch (steriles !!!!) Schmirgelpapier verwendet werden. Ogilvie: "Allerdings wird hier sehr sorgfältig beachtet, wie kräftig oder tief dies eingesetzt wird, um keine Risiken der Vernarbung oder Pigmentstörung einzugehen."

Schmirgeln kann also eine Alternative zum Rasieren sein. Ob sie aber einfacher ist, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ungefährlicher ist die Rasur allemal.

Lese-Tipp: Beine enthaaren – die besten Alternativen zum Rasieren