RTL News>News>

Halle: Drei Tote nach Massencrash auf der A14 - Transporter fuhr auf Auto auf

Schwerer Autounfall in der Nähe von Halle

Transporter fährt auf Auto auf - drei Tote nach Massencrash auf der A14

Drei Menschen sterben bei Massen-Crash A14 bei Halle
00:30 min
A14 bei Halle
Drei Menschen sterben bei Massen-Crash

30 weitere Videos

Über die gesamte Fahrbahn wurden Metallteile verteilt. Ein völlig zerstörtes Auto liegt an einer Böschung, ein vorne eingedrückter Transporter steht quer auf der Fahrbahn, ein weiterer an der Leitplanke. Gleich vier Autos waren in einen heftigen Massen-Crash auf der A14 bei Halle verwickelt – für drei Menschen kam jede Hilfe zu spät. 18 weitere wurden zum Teil schwer verletzt. Nun gibt es erste Hinweise, was genau auf der Autobahn passiert ist.

Unfall auf der A14: Kleintransporter fuhr auf Auto auf

Ein Kleintransporter fuhr auf der A14 auf ein Auto auf. Der Wagen, in dem drei Personen saßen, wurde daraufhin weggeschleudert und kollidierte mit einem weiteren Fahrzeug und einem weiteren Kleintransporter. Alle drei Insassen des Autos verstarben noch an der Unfallstelle.

Das teilte die Polizei am Freitagmorgen mit. Bei den drei Toten soll es sich um drei Sachsen handeln. Genauere Angaben könnten zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht gemacht werden, so ein Sprecher der Polizei.

Fußballmannschaft aus Magdeburg an Unfall beteiligt

Der Unfall ereignete sich am späten Donnerstagnachmittag zwischen den Anschlussstellen Halle-Trotha und Halle-Tornau. In mindestens einem der Kleintransporter saßen Mitglieder der Fußballmannschaft Fortuna Magdeburg.

Durch den Crash wurden alle vier Fahrzeuge massiv beschädigt, mehrere Insassen wurden eingeklemmt und mussten durch die Rettungskräfte aus den Wracks befreit werden, berichtet die Nachrichtenagentur Nonstop-News. Auch Rettungshubschrauber sollen im Einsatz gewesen sein.

09.06.2022, Sachsen-Anhalt, Halle/Saale: Einsatzkräfte der Feuerwehr sind an der Unfallstelle auf der Autobahn 14 bei Halle im Einsatz. Bei einem schweren Unfall auf der A14 bei Halle sind am Donnerstag drei Menschen ums Leben gekommen. Das teilte di
Schwerer Unfall auf A14 bei Halle
nic, dpa, Heiko Rebsch
Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Straße bleibt bis Freitag gesperrt

Trotz des schnellen Einsatzes der Rettungskräfte starben die drei Menschen noch an der Unfallstelle. Die restlichen Verletzten wurden von Sanitätern und Notärzten versorgt und in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.

Die Unfallursache war unmittelbar nach dem Unfall noch unklar gewesen. Weil sich auch die Unfallaufnahme sehr kompliziert darstellt, wird die A14 in Fahrtrichtung Dresden wohl noch bis zum Morgen gesperrt bleiben. (jda, eon)