Das große Koffer-ABC

Gepäck weg, beschädigt oder vertauscht? Das sind Ihre Rechte!

 Hamburg: Zahlreiche Koffer lagern im Gepäckausgabe-Bereich.
Wenn die Fluggesellschaft die Koffer verliert, verbummelt oder beschädigt, haben Reisende Rechte.
jwp cul, dpa, Jonas Walzberg

Es ist für viele das Horror-Szenario: Der Koffer geht beim Flug verloren, kommt erst Wochen später an oder fliegt erst gar nicht mit. Oder aber: Das Gepäck kommt beschädigt auf dem Flughafen-Laufband heraus. Hier erfahren Sie, was Ihre Rechte als Passagier sind, wenn die Fluggesellschaft die Koffer verliert, verbummelt oder beschädigt und was Sie in diesen Fällen tun sollten!

Mein Koffer ist weg: Was ist jetzt zu tun?

  • Bei der Aufgabe Ihres Gepäcks erhalten Sie eine Registrierungsnummer – diese sollten Sie niemals wegwerfen. Es ist sozusagen das Flugticket Ihres Koffers, das Sie im Ernstfall benötigen.
  • Melden Sie Ihren Verlust umgehend am Gepäckermittlungsschalter „Lost and Found“ des Flughafens (diese befinden sich meist in der Ankunftshalle). Hier erhalten Sie das entsprechende Formular, den Property Irregularity Report (PIR).
  • Sie benötigen die Registrierungsnummer Ihres Koffers und Ihr Ticket, damit das Personal nachvollziehen kann, welche Route Sie geflogen sind.
  • Wie sieht der fehlende Koffer aus? Ist es ein gängiges Modell einer bestimmten Marke? Beschreiben Sie den Koffer so genau wie möglich. Um die Suche nach dem Gepäckstück zu erleichtern, empfiehlt es sich, vor der Reise Koffer oder Rucksack mit der Urlaubs- und Heimatadresse zu versehen und ein Foto vom eigenen Gepäckstück zu machen.
  • Im Anschluss müssen Sie eine Adresse angeben, an die Ihr Gepäck geliefert werden soll - zum Beispiel die Adresse Ihres Hotels. Auch eine Telefonnummer ist nützlich, falls es Nachfragen gibt.
  • Ist Ihr Koffer verschlossen, werden Sie wahrscheinlich nach den Schlüsseln oder der Kombination gefragt (keine Sorge, das sind Bestimmungen des Zolls).
  • Dann erhalten Sie eine Referenznummer.
  • Ihr Koffer wird normalerweise kostenfrei bis vor die Haustür geliefert. Bei der Auslieferung der wiedergefundenen Gepäckstücke haben alle ausländischen Passagiere Priorität, die nicht ihre Heimatadresse angeben. Nicht alle Airlines bieten aber diesen Service an - dann muss das Gepäck vom Flughafen abgeholt werden.
  • Die Airlines bieten betroffenen Fluggästen für den Übergang verschiedene Möglichkeiten: Beispielsweise gibt es ein Set mit diversen Toilettenartikeln und Unterwäsche, Restaurant- und Hotelgutscheinen und teilweise sogar Gutscheinen für den Einkauf von Textilien - das ist abhängig von der Fluggesellschaft.
  • Ist der Koffer auch nach fünf Tagen nicht aufgetaucht, muss leider noch mehr Papierkram erledigt werden. Wieder stehen Formalitäten wie die Beschreibung des Gepäcks im Vordergrund. Taucht das Gepäck gar nicht wieder auf, wird der Zeitwert von Koffer und Inhalt ersetzt.
  • Bleibt der Koffer dauerhaft verschwunden, hat der Reisende Anspruch auf Schadensersatz. Laut dem sogenannten Montrealer Übereinkommen kann dieser bis zu rund 1.674 Euro betragen, der Höchstwert unterliegt allerdings täglichen Schwankungen. Wichtig: Wertgegenstände wie Laptops, Tablets, Fotokameras, Schmuck oder Bargeld sind in der Regel von der Entschädigung ausgenommen, deshalb sollten Sie sie – wie auch wichtige Medikamente – besser als Handgepäck mit in den Flieger nehmen. Um eine Entschädigung zu erhalten, müssen Reisende ihre Rechte innerhalb von 21 Tagen geltend machen.
  • Als Entschädigung für die verpatzte Urlaubszeit können Pauschalreisende zudem eine Minderung des Reisepreises verlangen.

Lese-Tipp: Flug ausgefallen oder verschoben? Diese Rechte haben Sie!

So melden Sie verlorenes Gepäck online

Großbritannien, London: Reisende stehen am Flughafen Heathrow. Der Londoner Flughafen Heathrow hat ein Limit für die Zahl abreisender Passagiere für die Sommermonate eingeführt. Wie Geschäftsführer John Holland-Kaye am 12.07.22 in einem o
Den Verlust des Reisegepäcks können Urlauber auch online melden..
AP sj nwi, dpa, Alberto Pezzali
  • Sollte der Gepäckermittlungsschalter geschlossen sein, so können Sie den Verlust von Koffern oder Reisetaschen auch mit einem Online-Formular melden. Oft bieten Flughäfen dieses Formular auf ihrer Internetseite an.
  • Auch die Fluggesellschaften haben spezielle Webseiten für Verlustmeldungen eingerichtet, sie lassen sich auch mit dem Begriff „Delayed Baggage Service“ finden.
Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Ihre Rechte bei verspäteten Koffern

Nicht nur bei Verlust oder Beschädigung hat man Anspruch auf Entschädigung, sondern auch bei Gepäckverspätung. Passagiere haben das Recht, im Urlaub notwendige Artikel wie Kleidung und Hygieneartikel auf Kosten der Airline einzukaufen, um die Zeit zu überbrücken, bis das verspätete Gepäck doch noch eintrifft. Ab dem Zeitpunkt, zu dem Sie das Gepäck erhalten, haben Sie 21 Tage Zeit, die Verspätung und damit verbundenen Kosten der Fluggesellschaft zu melden.

Aber Vorsicht: Es geht dabei nur um Notkäufe. Wer als Ersatz zum Beispiel teure Modeartikel shoppt, muss längst nicht alle Kosten zurückerstattet bekommen. Auch müssen Sie alle Quittungen aufbewahren, um die Ausgaben belegen zu können. Manche Fluggesellschaften bieten im Falle einer Koffer-Verspätung am Gepäckverlust-Schalter auch Notfall-Sets an.

Ist das Gepäck auch nach 21 Tagen immer noch nicht angekommen, gilt es als endgültig verloren. In diesem Fall haben Sie Anspruch auf Schadensersatz (siehe oben).

Im Video: RTL-Urlaubsretter beschaffen verschollene Koffer

RTL-Urlaubsretter finden Ihr verlorenes Gepäck Koffer-Ärger am Flughafen?
03:19 min
Koffer-Ärger am Flughafen?
RTL-Urlaubsretter finden Ihr verlorenes Gepäck

30 weitere Videos

Mein Koffer kommt beschädigt an - was nun?

Brandenburg, Schönefeld: Ein Mitarbeiter der WISAG Aviation lädt auf dem Vorfeld des Flughafen BER ·Willy Brandt· einen Kindersitz auf das Gepäck-Transportband
Selten, aber ärgerlich: Gepäckstücke können beim Verladen auch Beschädigungen erleiden.
soe fdt, dpa, Soeren Stache

Bei der Gepäckabfertigung muss es schnell gehen, da können kleine Kratzer schon einmal passieren. Doch was tun, wenn größere Dellen im Koffer sind, der Reißverschluss nicht mehr funktioniert, Kofferräder beschädigt sind oder sogar der Griff weg ist?

Dann sollten Fluggäste den Schaden umgehend am Flughafen melden – am besten bei der jeweiligen Airline. Denn bei größeren Schäden hat man durchaus einen Anspruch auf Entschädigung. Auch hier können laut Montrealer Übereinkommen bis zu 1.674 Euro pro Passagier drin sein.

Bei der Schadensmeldung muss der entsprechende Schaden genauestens dokumentiert werden. Machen Sie am besten auch Fotos vom Koffer. Denn es werden nur Schäden ersetzt, wenn der Airline die Schuld nachgewiesen wird.

Tipp: Wenn der Schalter gerade nicht besetzt ist, gilt auch wie beim Gepäckverlust eine Frist von sieben Tagen, um den Vorfall nachträglich zu melden. Wichtig ist, dass dies schriftlich passiert.

Koffer vertauscht! Dann sollten Sie so vorgehen

Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf: Passagiere am Flughafen mit ihren Koffern
Manche Koffer sehen sich zum Verwechseln ähnlich.
tb cul, dpa, Thomas Banneyer

Auf dem Gepäckband gleichen sich viele Koffer und Rucksäcke in Farbe und Fabrikat wie eins dem anderen. Schnell hat man da versehentlich das Gepäckstück von einem anderen Passagier erwischt – und entdeckt die Verwechslung vielleicht erst beim Auspacken im Hotel!

  • Der erste Anlaufpunkt ist auch hier wieder der Gepäckermittlungsschalter „Lost and Found“ am Flughafen. Dort können Sie den fremden Koffer abgeben – der oder die Besitzer/in sucht vermutlich auch schon verzweifelt danach und wird erleichtert sein, dass das Gepäck wieder da ist.
  • Wenn Sie Glück haben, dann hat der andere Passagier bereits Ihren ebenfalls versehentlich mitgenommenen Koffer abgegeben. Falls nicht, starten Sie jetzt mit der Suche nach Ihrem Gepäck wie weiter oben beschrieben.
  • Kennzeichnen Sie Ihren Koffer individuell, damit er nicht so leicht zu verwechseln ist. Ein Schild mit Ihrem Namen und Ihrer Adresse empfiehlt sich ohnehin. Zusätzlich können Sie z. B. ein auffälliges Kofferband oder ein farbiges Klebeband am Griff anbringen, um Ihr Gepäckstück immer erkennen zu können. (meb/rka)

Benötigen Sie die Hilfe der RTL-Urlaubsretter?

Brauchen Sie unsere Hilfe? Melden Sie sich bei den RTL-Urlaubsrettern: Per Mail urlaubsretter@rtl.de oder Telefon +49 221 45612345.