Kurz vor Abflug

Pilot plötzlich positiv! Passagiere harren stundenlang in Flieger aus

24. Dezember 2021 - 8:52 Uhr

Fünf Stunden eingepfercht an Bord

So hatten sich die Passagiere eines Fluges nach Barbados ihren Start in den Urlaub wohl kaum vorgestellt. Kurz vor Abflug erhält der Pilot ein positives Corona-Testergebnis. Die Folge: Stundenlanges Warten für alle Menschen im Flugzeug. Fünf Stunden sitzen sie in der Maschine der Fluggesellschaft British Airways fest. Wie eine junge Frau den Vorfall mit dem Handy festhält, sehen Sie im Video.

Lange Zeit weiß keiner, was los ist

Unter den Passagieren sitzt die 20-jährige Darcy Bourne, die die Lage in kurzen Videos festhält. Wie das britische Medium LadBible berichtet, sollte der Flug um neun Uhr morgens abfliegen. Etwa zwei Stunden später tut sich aber immer noch nichts. Erst nachdem die Passagiere ungeduldig werden kommt die Nachricht: Der Pilot ist positiv. Niemand darf das Flugzeug verlassen. "Wir stecken im Flugzeug fest", beschreibt Darcy Bourne ihre Situation im Video. Auch eine Ansage des Piloten nimmt sie mit auf. Er erklärt, dass nach einem neuen Pilot gesucht werde, der seinen Platz einnimmt. "Aber das wird nicht schnell passieren und im Moment haben wir unsere Leute darauf angesetzt, jemanden zu finden", so der Pilot in der Durchsage.

Entschädigung reicht gerade mal für Fish 'n' Chips

In einem zweiten Video von Darcy gibt es dann eine gute Nachricht: Nach fünf Stunden dürfen die Passagiere das Flugzeug endlich verlassen. Eine wirkliche Entschädigung oder Entschuldigung scheint es aber nicht zu geben. Ein vier Pfund Essensgutschein pro Passagier ist alles, was die Fluggesellschaft springen lässt. Außerdem müssen die Passagiere in der Abflughalle weiter ausharren, ehe sie das Flugzeug erneut boarden dürfen. Kurz darauf kommt dann eine weitere gute, aber frustrierende Nachricht: Der Test des Piloten war nur fälschlicherweise positiv… die Warterei eigentlich umsonst. Aus geplanten neun Stunden bis nach Bridgetown, Barbados mussten die Menschen dieses Mal über 17 Stunden auf sich nehmen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Gastfreundlichkeit am Zielort

In Barbados hingegen ist man den Passagieren gegenüber großzügiger: Jeder der unglücklichen Fluggäste bekommt laut LadBible eine kostenlose Flasche Karibik-Rum geschenkt. In einem Statement von British Airways heißt es offenbar kurze Zeit später, man hätte sich bei den Kunden bereits entschuldigt und sich für deren Geduld bedankt, während die Fluggesellschaft nach einem neuen Piloten gesucht hatte, damit alle ihre Reise fortsetzen können. Alle Passagiere sollen aber erneut kontaktiert werden und eine Entschuldigung sowie "zu einem späteren Zeitpunkt" auch eine Entschädigung bekommen, wie es laut LadBible von British Airways heißt. (ekl)