Auf der Autobahn bei Eschweiler

Illegaler Tiertransport gestoppt – so geht es den geretten Welpen

Die Polizei hat bei Eschweiler einen illegalen Tiertransport gestoppt.
Die Polizei hat bei Eschweiler einen illegalen Tiertransport gestoppt.
© Polizei

11. Januar 2022 - 22:01 Uhr

Eschweiler: Dutzende Welpen aus illegalem Tiertransporter gerettet

Die Autobahnpolizei hat auf der A4 bei Eschweiler (Nordrhein-Westfalen) einen illegalen Tiertransporter gestoppt und über 60 Hundewelpen befreit. Die Schmuggler waren mit dem Fahrzeug in der Nacht zum Mittwoch von Tschechien nach Belgien unterwegs. Das Tierheim Köln-Dellbrück erklärte nun in einem Instagram-Post, dass die kleinen Hunde in einem bemitleidenswerten Zustand sind.

Welpen werden unter schlimmsten Bedingungen gezüchtet

In dem Tierheim seien zehn der 69 geretteten Welpen untergekommen und befänden sich nun erst mal in Quarantäne. "Sie haben Kokzidien, Giardien und sind total verwurmt, aber glücklicherweise wohlauf", hieß es in dem Post. Das Tierheim warnte dringend davor, Welpen aus unbekannter Herkunft zu kaufen: "Für jeden, der aus Mitleid oder 'Schockverliebtheit' gekauft wird, rückt ein Neuer nach. Und eine Mutterhündin muss in irgendeinem Hinterhof unter schlimmsten Bedingungen Generationen von Nachwuchs produzieren."

Hunde beschlagnahmt und in Tierheime gebracht

Die Beamten riefen nach eigenen Angaben das Veterinäramt Aachen, das die Gesundheit der Welpen und deren Tierausweise prüfte. Dabei fielen Unregelmäßigkeiten beim Impfschutz der Welpen auf, und Polizei und Veterinäramt beschlagnahmten Tiere. Sie waren vom Transport geschwächt.

Die Welpen kamen in Tierheime, wo sie medizinisch betreut werden. Gegen den Fahrer (51) des Transporters und seinen Helfer (48) leitete die Polizei Strafverfahren wegen Verstößen gegen die Hundeeinführverordnung und Urkundenfälschung ein

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Weitere Fälle von illegalem Tiertransport

Die Polizei greift in Deutschland immer wieder Tierschmuggler auf. Oft werden die Tiere unter unwürdigen Bedingungen transportiert: