Wirksam oder droht ein fieser Jojo-Effekt?

Thonon-Diät verspricht 10 Kilo weniger in 2 Wochen

© iStockphoto

4. November 2019 - 8:26 Uhr

Harter Ernährungsplan

Die Thonon-Diät gilt als effektive Methode, um möglichst schnell möglichst viel abzunehmen – bis zu zehn Kilogramm in nur zwei Wochen soll man damit verlieren können. Funktionieren soll das mit extrem kalorienarmer, dafür proteinreicher Nahrung. Drei Mahlzeiten am Tag, jeweils 600 bis 800 Kalorien. Welche Mahlzeiten die Diät vorsieht, sehen Sie hier im Wochenplan.

Tag 1

Morgens: Schwarzer Kaffee oder Tee, beides natürlich ohne Zucker

Mittags: Zwei gekochte Eier mit etwas Spinat – ohne Salz

Abends: Ein großes gegrilltes Steak oder drei kleinere Hamburger-Frikadellen mit Sellerie und/oder Salat nach Belieben

Tag 2

Morgens: Kaffee oder Tee – wieder ohne Zucker, etwas Milch ist erlaubt

Mittags: Ein Steak, Salat, Tomaten und Früchte nach Belieben

Abends: Gekochter Schinken nach Belieben

Tag 3

Morgens: Ungesüßter Kaffee oder Tee, eine kleine Scheibe Vollkornbrot

Mittags: Zwei gekochte Eier, Salat und Tomaten nach Belieben

Abends: Schinken und Salat nach Belieben

Tag 4

Abends: Kaffee oder Tee ohne Zucker, etwas Brot

Mittags: Ein hartgekochtes Ei, rohe oder gekochte Karotten, ein Stück Käse

Abends: Früchte nach Belieben, ein Naturjoghurt

Tag 5

Morgens: Schwarzer Kaffee oder Tee ohne Zucker, geriebene Karotten

Mittags: Pochierter Fisch in Brühe, zwei Tomaten

Abends: Ein normal großes Steak, grüner Salat nach Belieben

Tag 6

Morgens: Ungesüßter Kaffee oder Tee, etwas Brot

Mittags: Gegrilltes Hühnchen nach Belieben

Abends: Zwei gekochte Eier, rohe oder gekochte Karotten

Tag 7

Morgens: Kaffee, Tee oder Kräutertee mit Zitrone – alles ohne Zucker

Mittags: Ein gutes Steak, Früchte nach Belieben

Abends: "Joker Dinner" – Essen, was man will. Allerdings in vernünftigen Mengen und ohne Alkohol

Wie sicher ist die Thonon-Diät?

Wie jede andere Crash-Diät, bei der so an Kalorien gespart wird, kann die Thonon-Diät zu einem deutlichen Gewichtsverlust führen – doch der Stress für Körper und Psyche sollte auf jeden Fall nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Mögliche Nebenwirkungen sind Verstopfungen, Schwäche und schlechte Laune.

Der Jojo-Effekt soll bei der Methode – die übrigens angeblich aus einer Klinik im französischen Thonon-de-Bains stammen soll – mit einer Stabilisierungsphase vermieden werden: Nach ein oder maximal zwei Wochen gemäß Ernährungsplan wird die Kalorienzufuhr auf etwa 1.500 Kalorien erhöht. Die Pause vor einem neuen Durchgang sollte pro gepurzeltem Kilo eine Woche betragen. Für eine langfristige Ernährung ist die Thonon-Diät auf keinen Fall geeignet.

Video: Schlank mit Low-Carb-Ernährung

Wie Saskia mit einer Low-Carb-Ernährung und Personal Training über 50 Kilogramm abgenommen hat, zeigen wir im Video.