RTL berichtet exklusiv: Mindestens 62 Filialen sollen dicht gemacht werden - Tausende Jobs weg!

"Da steht einem das das Messer am Hals!" - Radikaler Kahlschlag bei Galeria Karstadt Kaufhof

19. Juni 2020 - 9:55 Uhr

RTL exklusiv: Dramatischer Kahlschlag bei Galeria Karstadt Kaufhof

Galerie Karstadt Kaufhof macht wohl mindestens 62 Filialen dicht! Kahlschlag-Hammer bei Deutschlands bekanntester Warenhauskette! Tausende Menschen verlieren ihren Job. Das haben RTL und ntv exklusiv aus Mitarbeiterkreisen erfahren.

Galeria Karstadt Kaufhof: Tausende Jobs weg

Insgesamt hat Galeria Karstadt Kaufhof 172 Filialen. Mindestens 62 sollen dem radikalen Sparkurs nun zum Opfer fallen. Insider vermuten, dass bis zu 6.000 Menschen ihren Job verlieren! Betriebsräte wie Iris Geiger sind wütend: "Da steht einem das Messer am Hals", sagt sie in Bezug auf die Verhandlungen mit der Geschäftsführung. Iris Geiger ist seit 34 Jahren Verkäuferin im Konzern. "Morgen verlieren Tausende von Menschen ihren Arbeitsplatz, und die Betriebsräte sind nicht darauf vorbereitet", bemängelt Iris Geiger. Sie saß mit am Verhandlungstisch. Als RTL bei der Geschäftsleitung um eine Stellungnahme bittet, heißt es von dort nur: "Da kann ich Ihnen jetzt nicht weiterhelfen." Nach Informationen von RTL und ntv soll am Freitag bekannt gegeben werden, welche Filialen konkret geschlossen werden. Die 28.000 Beschäftigen erwartet heute eine grausame Nacht.

Auch Corona-Schließungen trugen zur Situation bei

Galeria Karstadt Kaufhof kämpft in der Coronakrise ums Überleben. Der Warenhaus-Riese hatte Anfang April ein Schutzschirmverfahren in Eigenverwaltung beantragt. Dieses gilt als Vorstufe der Insolvenz, folgt den gleichen Regeln und mündet oft in ein reguläres Insolvenzverfahren. Der Konzern gehört der Signa-Holding des österreichischen Immobilien-Investors Rene Benko.