Das Ergebnis überrascht

Der große Test: Wie schnell haben Corona-Geimpfte Antikörper im Blut?

19. Mai 2021 - 8:47 Uhr

Wir haben das Blut von 25 geimpften Personen untersuchen lassen

Endlich ist es so weit – Millionen Menschen sind in Deutschland bereits gegen das Coronavirus geimpft worden. Ab dem 7. Juni soll sogar die Impfpriorisierung enden. Doch wie sieht es mit der Antikörperbildung nach der Impfung aus? Wir haben den Test gemacht und 25 Personen, die entweder zum ersten oder bereits zum zweiten Mal mit AstraZeneca, Biontech oder Johnson & Johnson geimpft wurden, Blut abgenommen und es auf Antikörper untersuchen lassen. Und so viel will schon gesagt sein: Das Ergebnis überrascht! Wer die meisten und wer die wenigsten Antikörper aufwies und wie lange es dauerte, zeigen wir im Video.

​+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Mehr zum Thema:

AUDIO NOW Podcast Empfehlung zum Thema Corona

10 Fakten zur Corona-Impfung

Viele Menschen haben sie bereits bekommen, für andere rückt sie immer mehr in greifbare Nähe: die Corona-Impfung. Aber noch sind viele Fragen offen und täglich kommen neue hinzu. Wann kann ich mir einen Termin machen? An wen kann ich mich für einen Impftermin wenden? Darf ich mir meinen Wirkstoff selbst aussuchen und muss ich nach der Impfung die AHA-Regeln beachten? Sollte ich mich impfen lassen, obwohl ich schon Corona hatte? Diese und weitere Fragen beantworten wir hier in unserer Web-Story.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

TVNOW-Doku "Kinder in der Corona-Krise"

Das Coronavirus hält die Welt seit mehr als einem Jahr in Atem und ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Wie geht es unseren Kindern in der Pandemie und wie wirken sich z. B. Lockdown-Beschränkungen auf sie aus? In der TVNOW Dokumentation "Kinder in der Corona-Krise" erzählen Kinder und Jugendliche, was ihre größten Herausforderungen sind.