Gibt es Wechselwirkungen?

Corona-Impfung in Kombination mit anderen Impfungen: Das müssen Sie beachten!

Ein umfassender Impfschutz nach den aktuellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) kann dazu beitragen, das Gesundheitssystem zu entlasten.
Ein umfassender Impfschutz nach den aktuellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) kann dazu beitragen, das Gesundheitssystem zu entlasten.
© iStockphoto, iStock, Inside Creative House

18. Mai 2021 - 12:46 Uhr

Auch andere Impfungen sind wichtig

Die meisten Menschen in Deutschland wollen im Moment am liebsten nur eines, wenn sie ihn nicht schon hatten: Den Piks in den Arm, verursacht durch eine Spritze mit einem der Corona-Impfstoffe. Dabei sollte aber nicht vergessen werden, dass auch andere Impfungen wichtig sind - und regelmäßig aufgefrischt werden sollten. Was muss ich beachten, wenn ich gegen einen anderen Krankheitserreger geimpft wurde oder eine weitere Impfung geplant ist?

​+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Umfassender Impfschutz entlastet Gesundheitssystem

Wer in den kommenden Tagen gegen einen anderen Krankheitserreger geimpft wird oder eine Auffrischung der gängigen Impfungen erhält und sehr bald schon mit einer Corona-Impfung rechnen kann, stellt sich vielleicht die Frage, ob das überhaupt sinnvoll ist. Die Antwort der Impfexperten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ist eindeutig: "Während der aktuellen SARS-CoV-2-Pandemie wird das Gesundheitssystem stark belastet", sagen sie. Deswegen sei es wichtig, "einen guten allgemeinen Gesundheitszustand in der Bevölkerung zu erhalten, um das Gesundheitssystem zu entlasten." Ein umfassender Impfschutz nach den aktuellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) könne dazu nur beitragen.

LESE-TIPP: Wie komme ich jetzt schneller an einen Corona-Impftermin?

Verschiedene Impfungen gleichzeitig - geht das?

Beeinflussen andere Impfungen das Immunsystem denn negativ, wenn es zu einer Infektion mit dem Coronavirus kommt? "Es gibt keine Hinweise darauf, dass die Auseinandersetzung des Immunsystems mit dem neuartigen Coronavirus durch eine in zeitlicher Nähe verabreichte Impfung beeinflusst wird", informieren die BZgA-Experten. Durch Impfungen werde die geimpfte Person vor Infektionen geschützt, die ihn auch in der Pandemiezeit zusätzlich gefährden oder schädigen können.

Das BzgA rät bisher bei anderen planbaren Impfungen zu einem Mindestabstand von 14 Tagen vor und nach Ende der Impfserie mit einem Covid-19-Vakzin, abgesehen von Notfallimpfungen. Die US-Gesundheitsbehörde Centers for Disease Control and Prevention (CDC) ist laut CNN gerade im Begriff, ihre Empfehlung diesbezüglich zu ändern: Der Corona-Impfstoff könne auch "ohne Rücksicht auf das Timing" zusammen mit anderen Impfstoffen verabreicht werden, sogar am selben Tag, wie CDC-Expertin Dr. Kate Woodworth erklärt. Die umfangreichen Erfahrungen mit anderen Impfstoffen hätten gezeigt, dass die Immunogenizität (also die Fähigkeit, eine Immunreaktion im Körper auszulösen) und das Nebenwirkungsprofil bei der gleichzeitigen Verabreichung ähnlich seien wie bei einer alleinigen Verabreichung.

LESE-TIPP: Forscher enthüllen – Corona ist gar keine Atemwegserkrankung!

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

Diese Impfungen sollten zur Zeit auch in Anspruch genommen werden

Folgende Priorisierungen von anderen Impfungen empfiehlt die BZgA: Die Grundimmunisierungen im Säuglingsalter mit dem 6-fach-Impfstoff und dem Pneumokokken-Impfstoff sowie die erste MMR(V)-Impfung (Mumps, Masern, Röteln, Varizellen) sollten nach wie vor mit hoher Prio durchgeführt werden. "Wenn zum gleichen Zeitpunkt weitere allgemein empfohlene Impfungen anstehen, sollen diese ebenfalls gegeben werden", so die BZgA. Für Senioren und Patienten mit chronischen Leiden wird die Pneumokokken-Impfung empfohlen, sofern in den letzten sechs Jahren keine Impfung erfolgte. Auch andere von der Impfkommission empfohlene Impfungen, die fällig sind, wie zum Beispiel Auffrischimpfung gegen Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten oder die Herpes-zoster-Impfung können durchgeführt werden.

AUDIO NOW Podcast Empfehlung zum Thema Corona

10 Fakten zur Corona-Impfung

Für viele Menschen rückt der erste Corona-Impftermin immer näher. Aber noch sind viele Fragen offen und täglich kommen neue hinzu. Wann kann ich mir einen Termin machen? An wen kann ich mich für einen Impftermin wenden? Darf ich mir meinen Wirkstoff selbst aussuchen und muss ich nach der Impfung die AHA-Regeln beachten? Sollte ich mich impfen lassen, obwohl ich schon Corona hatte? Diese und weitere Fragen beantworten wir hier in unserer Web-Story.

TVNOW-Doku "Kinder in der Corona-Krise"

Das Coronavirus hält die Welt seit mehr als einem Jahr in Atem und ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Wie geht es unseren Kindern in der Pandemie und wie wirken sich z. B. Lockdown-Beschränkungen auf sie aus? In der TVNOW Dokumentation "Kinder in der Corona-Krise" erzählen Kinder und Jugendliche, was ihre größten Herausforderungen sind.

Auch interessant