Babyboom im Krankenhaus

In dieser Klinik sind gleich 10 Krankenschwestern und eine Ärztin zur selben Zeit schwanger

17. Mai 2022 - 9:26 Uhr

Dass in einem Krankenhaus Babys auf die Welt kommen, ist ja nicht so außergewöhnlich, aber im Liberty Hospital in Missouri in den USA, gibt es gerade einen Babyboom der ganz besonderen Art. Denn hier erwarten gleich zehn Krankenschwestern und eine Gynäkologin, ein Baby. Die ersten sollen noch im Mai auf die Welt kommen, die letzten im Oktober. Zwei der elf Frauen sollen den Geburtstermin sogar am selben Tag haben. Wie die Frauen mit den zeitgleichen Schwangerschaften umgehen und wie die spezielle Situation im Krankenhaus ankommt, verraten sie im Video.

Lese-Tipp: Babyboom bei der Feuerwehr – 7 Mitglieder in kürzester Zeit Papa geworden

Dass so viele Krankenschwestern gleichzeitig schwanger sind, erstaunt auch die Chefs

Ob man in diesem Fall wohl von einer Berufskrankheit sprechen kann? Denn zufälligerweise arbeiten die meisten der schwangeren Krankenschwestern auch bei der Geburtshilfe. Dieser Zufall verblüfft selbst die Kollegen.

"Sie machen immer Dinge in Gruppen, aber wir hatten es noch nie, dass zehn gleichzeitig schwanger sind", sagt Nicki Kolling, Direktorin des Geburtszentrums, gegenüber Fox4 KC.

Christen Burns und Cheyenne Beaty sind beide 26 Jahre alt und für beide Frauen ist es das erste Kind. Dr. Anna Gormann erwartet ihr zweites Baby und ist überwältigt: "Ich denke, diese Situation ist wirklich einzigartig, weil auch alle von derselben Station sind [...] Das ist wirklich ziemlich aufregend".

Die Krankenschwestern entwickeln in dieser Zeit ein ganz besonderes Verhältnis zueinander

Aufregend und vor allem praktisch. Denn so können sich die Frauen gegenseitig Tipps geben und sich in schwierigen Momenten aufbauen.

"Es hat mir bisher sehr bei meiner Schwangerschaft geholfen und irgendwie habe ich mich wohler gefühlt", gesteht Christen Burns.

"Dies ist definitiv eine großartige Erfahrung und es ist etwas, von dem ich das Gefühl habe, dass es uns wahrscheinlich ein Leben lang verbinden wird, wenn die Babys ungefähr zur gleichen Zeit auf die Welt kommen", sagt Alex Atcheson, eine 29-jährige Hebamme, die bereits ihr drittes Kind erwartet, bei "Good Morning America".

Für diejenigen Krankenschwestern, die gerade nicht schwanger sind, haben die werdenden Mütter aber auch schon eine Idee: "Wir haben Witze gemacht, dass einige unserer Krankenschwestern, die kein Baby erwarten, eine Kindertagesstätte eröffnen sollten", so Liz Bishop gegenüber KMBC.

Vielleicht gar keine schlechte Idee, wobei sich das Krankenhaus wahrscheinlich über jede noch übrig gebliebene Krankenschwester freuen wird, die nicht in Elternzeit ist. (kko)