Die Fähigkeiten verfeinern sich

Babyentwicklung: Meilensteine während der Monate 10, 11 und 12

Im vierten Quartal kann das Baby sich bereits aus jeder Position aufrichten und hat mehr Möglichkeiten zum spielen und entdecken. Welche Meilensteine es noch erreicht, lesen Sie hier.
© iStockphoto

15. Juli 2020 - 12:10 Uhr

Viertes Quartal: Die Fähigkeiten des Babys verfeinern sich

Das vierte Quartal umfasst den zehnten, elften und zwölften Lebensmonat ihres Babys. Aus dem kleinen Paket ist längst ein Individuum geworden, das seine Vorlieben und Abneigungen klar ausdrücken kann. Es plappert seit geraumer Zeit und Sie rechnen damit, dass es jederzeit aufsteht und allein durch den Raum läuft. Diese Fortschritte bemerken vor allem Leute, die das Kind länger nicht gesehen haben: Doch Fremden gegenüber ist es in dieser Lebensphase noch immer etwas scheu. Im vierten Quartal festigen sich die Fähigkeiten ihres Babys. Darum fallen viele Meilensteine die es nimmt, nicht mehr sofort ins Auge.

Im zehnten Monat stabilisiert sich der Körper

Inzwischen kann sich ihr Baby von jedem Ausgangspunkt aus selbständig in eine andere Position bringen. Ob liegend, rollend oder krabbelnd, es bewegt sich fort und auch das Sitzen macht den meisten Kindern keine Probleme mehr: Das freie Sitzen und ins Sitzen kommen funktioniert im zehnten Monat für gewöhnlich gut.

Das Baby beherrscht nun bereits den Pinzettengriff und kann gezielt nach allem greifen und die Gegenstände untersuchen. Es trinkt selbständig aus der Flasche und kann mit den Händen gleichzeitig verschiedene Dinge tun. Ihr Baby kennt nun bereits viele Wörter, kann diese auseinanderhalten und vielleicht bereits 'Mama' und 'Papa' sagen.

Motorik und Sprache sind Meilensteine des Babys im vierten Quartal

Viele Babys laufen nun erste Schritte an der Hand. Wenn ihr Baby mit beiden Beinen auf dem Boden steht und sich festhält, kann es Dinge vom Boden aufheben. In dieser Zeit erkunden die Kinder ihre Umgebung noch immer am liebsten alleine, doch die Kommunikation nimmt zu: So versucht es vermehrt, sich zu unterhalten und mit anderen zu kommunizieren.

Wenn Sie ihr Baby nicht sofort verstehen, zeigt es auf die Dinge, die es gerne möchte. Versucht Ihr Kind nun, Ihnen alles nachzumachen, sollten Sie es dabei unterstützen. Auf diese Weise wird beispielsweise das eigenständige Essen oder Trinken erlernt. Beim Spielen mit Bauklötzchen können diese meist bereits gut aufeinandergesetzt werden.

Aus dem Baby wird ein Kleinkind

Ein wichtiger Meilenstein im vierten Quartal sind Babys erste Schritte. Wenn sich ihr Kind erst einmal im Stehen sicher fühlt, beginnt es auch bald mit dem Laufen – zunächst an Ihrer Hand. Die sprachliche Entwicklung bemerken Sie nun an einfachen, mehrsilbigen Wörtern, die ihr Kind mehr und mehr gebraucht. Es hört sich gerne Geschichten an und liebt es, Geräusche zu produzieren. Es singt und tanzt gerne und versucht seine Umwelt zum Lachen zu bringen. Ihr Kind versteht nun einfache Anweisungen und kann diese teilweise ausführen. Mit Vollendung des ersten Lebensjahres wird aus ihrem Baby ein Kleinkind.

Baby auf Erkundungstour

Experten weisen immer wieder darauf hin, dass sich jedes Kind ganz individuell entwickelt. Natürlich sind auch die Meilensteine des vierten Quartals nicht mehr als Anhaltspunkte. Allerdings sollten Sie sich auf die Zeit der ausgeräumten Schubladen, abgerupften Zimmerpflanzen und eingeklemmten Fingerchen einstellen.

Machen Sie ihre Wohnung frühzeitig kindersicher. Am Ende des ersten Lebensjahres können viele Babys bereits aus dem Bettchen klettern und Möbel erklimmen. Vor allem die Mobilität verbessert sich im vierten Quartal rasant und was heute noch undenkbar erscheint, kann Ihr Kind morgen schon wie selbstverständlich. Seien Sie also darauf eingestellt, dass es turbulent werden kann.