RTL News>Gesundheit>

Anouschka Renzi sagt, sie habe ADS - Sie auch? Mit diesem Selbsttest finden Sie es heraus

Einfacher Selbsttest für Zuhause

Anouschka sagt, sie hat ADS - Sie auch? So finden Sie es heraus

Auch an Tag 8 im Dschungelcamp sorgte Anouschka Renzi mal wieder für Trubel, allerdings in anderer Form als die vorherigen Tage. Denn statt Zickenzoff mit Tina Ruland standen diesmal Tränen auf dem Programm der 57-Jährigen. Dabei ließ sie sich von Harald Glööckler und Eric Stehfest trösten. „ Linda und alle denken, ich höre nicht zu, bin unfreundlich oder doof! “, sagte sie unter Tränen. Dabei sagte Anouschka, dass sie an dem Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADS ) leide und deshalb etwas schusselig sei. Kommt Ihnen das bekannt vor? Dieser simple Test zeigt, ob Sie selbst an ADS leiden könnten.

Die gesamte Tränenbeichte sehen Sie oben im Video.

Menschen mit ADS sind eher zurückhaltend und unkonzentriert

Menschen, die an ADS leiden, sind laut „ADHS Deutschland e.V.“ eher zurückhaltend, sie können sich nur schlecht Dinge merken und reagieren vor allem in Stresssituationen überempfindlich. Da sich manche Symptome von ADS mit denen der Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS ) gleichen – zum Beispiel Unkonzentriertheit – hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) einen Selbsttest herausgegeben, den Betroffene beider Erkrankungen anwenden können.

Lese-Tipp: ADS/ADHS: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Selbsttest: Könnten Sie an ADS leiden?

Dabei handelt es sich um sechs Fragen, die mit Niemals, Selten, Manchmal, Oft und Sehr oft beantwortet werden können. Laut dem Infoportal ADHS Ratgeber ist der Test sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geeignet.

  1. Frage: Wie oft haben Sie Probleme, die letzten Feinheiten einer Arbeit zum Abschluss zu bringen, nachdem Sie die wesentlichen Punkte erledigt haben?
  2. Frage: Wie oft haben Sie Probleme, Dinge auf die Reihe zu bringen bzw. wenn Sie eine Aufgabe haben, die Organisation erfordert?
  3. Frage: Wie oft haben Sie Probleme, sich an Termine oder Verpflichtungen zu erinnern?
  4. Frage: Wenn Sie eine Aufgabe haben, die viel Übung erfordert – Wie oft vermeiden oder verzögern Sie den Beginn?
  5. Frage: Wie oft „zappeln“ Sie herum oder „verknoten“ Hände oder Füße, wenn Sie längere Zeit still sitzen müssen?
  6. Frage: Wie oft fühlen Sie sich übermäßig aktiv und genötigt, Dinge zu tun, als ob Sie von einem Motor angetrieben würden?

Beantworten Sie mindestens vier Fragen mit oft oder sehr oft, deutet es laut WHO darauf hin, dass ein Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom vorliegt. Natürlich spiegelt der Selbsttest nur ein paar Symptome von AD(H)S wider und ersetzt keine ärztliche Diagnose. Wer also zu 100 Prozent sichergehen will, dass er an ADS oder eben auch an ADHS leidet, sollte sich nicht nur auf einen Online-Test berufen, sondern anschließend zu einem richtigen Arzt gehen. (jbü)

Lese-Tipp: Zehn Tipps bei ADS/ADHS: So regulieren Sie die Störung

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Playlist: Hier finden Sie alle Dschungelcamp-Videos

Playlist: 30 Videos

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ bei RTL und auf RTL+

Die 15 Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" zeigt RTL täglich ab 22 Uhr – donnerstags sogar schon um 20:15 Uhr. Parallel zur TV-Ausstrahlung gibt es den Spaß auch im Livestream auf RTL+ . Alle Folgen von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" stehen im Anschluss natürlich online zum Streamen bereit .