Schon zwei Tote in derselben Praxis

Auch Youtuberin Paris überlebte Po-Operation nur knapp

25. Juli 2019 - 13:36 Uhr

Zwei Todesfälle nach OPs von Düsseldorfer Beauty-"Doc"

Vor drei Monaten hat sich die Youtuberin Paris Herms von Ali Samary den Po aufspritzen lassen. Es gab Komplikationen, sie geriet in Lebensgefahr. Wenn sie die jüngsten Berichte über die Düsseldorfer Beauty-Praxis liest, in der der Eingriff stattfand, wird ihr ganz anders: Anfang Juli starb eine Frau, nachdem Ali Samary ihr den Po aufgepolstert hatte. Daraufhin wurde ein weiterer Todesfall aus dem vergangenen Jahr bekannt.

"Real Barbie of Berlin" Paris wollte den XXL-Po möglichst schnell

Paris, die als "Real Barbie of Berlin" zum Youtube-Star wurde, liebt extreme Eingriffe. Richtig viel Fett sollte der Arzt transplantieren, der ihren Po auf XXL-Format bringt. 1.250 Milliliter pro Seite – kein Problem für Ali Samary: Im April brüstete er sich gegenüber RTL noch damit, welch große Mengen an Fett er transplantieren kann. Unverantwortlich aus Sicht von Dr. Klaus Ueberreiter, Facharzt für plastische Chirurgie. Im Video erklärt der Experte für Fetttransplantation, weshalb so ein Eingriff lebensgefährlich sein kann.

Ali Samary ist gar kein Doktor

Ali Samary
Zwei Frauen starben, nachdem sie sich in der Beauty-Praxis von Ali Samary den Po hatten vergrößern lassen.
© RTL Interactive

Nach der Operation bekam Paris eine Thrombose, aus der sich eine Lungenembolie entwickelte. Notarzt, Krankenhaus – die "Real Barbie" überlebte nur knapp, muss bis heute blutverdünnende Mittel nehmen. Inzwischen kam heraus: Ali Samary nennt sich auf seiner Internetseite zwar "Dr. Samary", ist aber kein Doktor der Medizin, sondern hat nach eigener Aussage mehrere Jahre als Notarzt gearbeitet.

In den beiden Todesfällen ermittelt die Staatsanwaltschaft. Ein Obduktionsergebnis liegt noch nicht vor. Ali Samary hat auf mehrere RTL-Anfragen nicht reagiert – und ist mittlerweile in den Urlaub verschwunden.