Produktvergleiche
in Kooperation mit
ExpertenTesten.de
TĂśV NORD CERT TĂśV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001

Krabbeldecke Test 2022 • Die 9 besten Krabbeldecken im Vergleich

Eine Krabbeldecke gehört zur Baby-Grundausstattung. Die Unterlage sorgt dafür, dass Babys sicher auf dem Boden liegen und spielen können. Spezielle Krabbeldecken bieten gegenüber herkömmlichen Decken eine Reihe von Vorteilen. Sie sind z. B. mit einer speziellen Isolierschicht ausgestattet, rutschsicher, schadstofffrei und mit bunten Motiven kindgerecht gestaltet. Wussten Sie, dass Babys weder Schwarz noch Weiß mögen? Eine Studie von Professorin Anna Franklin an der britischen Universität Sussex zeigte, dass Babys im Alter von 4 bis 6 Monaten hauptsächlich 5 Farbbereiche unterscheiden: rot, gelb, grün sowie blau und violett. Außerdem mögen Babys lachende Gesichter. Eltern sollten bei der Auswahl der Krabbeldecke demnach nicht zu sehr auf ihren eigenen Einrichtungsstil fixiert sein.

Stefanie Heinrich
Stefanie Heinrich

Ich bin 32 Jahre jung, Mutter 2er Kinder (3 Monate und 5 Jahre) und in Leverkusen zu Hause.
Meine Einkaufsratgeber in denen ich Sie an meinen Produkttesterfahrungen teilhaben lasse lesen Sie in den Kategorien Baby & Kind und Haushalt.

Mehr zu Stefanie

Krabbeldecke Bestenliste 2022

Letzte Aktualisierung am:

Filter aktivieren >

Welche Arten von Krabbeldecken gibt es?

Welche Arten von Krabbeldecke gibt es in einem Testvergleich? Es gibt die unterschiedlichsten Arten von Krabbeldecken, sie unterscheiden sich in erster Linie durch die verwendeten Materialien. Durch diese sind sie für verschiedene Bodenbeläge sowie Indoor und Outdoor geeignet.

An dieser Stelle beschäftigen wir uns mit folgenden Arten von Krabbeldecken

  • Krabbeldecken fĂĽr Hartböden (Laminat, Parkett, Fliesen)
  • Krabbeldecken fĂĽr Teppichböden
  • Outdoor Krabbeldecken
  • Abwaschbare Krabbeldecken
  • Krabbeldecken aus Natur-Materialien

Diagramm zum Preis-Leistungs-Verhältnis der Krabbeldecken

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das täglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Auf welche Siegel kann man bei Krabbeldecken achten?

Egal, ob Krabbeldecken aus Kunststoff/ Kunstfasern oder Naturfasern bestehen: Die Schadstofffreiheit ist elementar fĂĽr jede Babydecke.

Theoretisch sollten alle Krabbeldecken, die in Europa verkauft werden, schadstofffrei sein. Ist die Decke ein Spielzeug (z. B. durch einen zusätzlichen Spielbogen, Musik-Pads oder sonstige Spielelemente) garantiert der Hersteller mit dem CE-Kennzeichen, dass die europäische Norm DIN EN 71-3 eingehalten wurde, welche Schadstoffe in Babyspielzeug verbietet.

Ist die Decke ein Babytextil, welches mit der “Haut oder der Mundhöhle” in Kontakt kommen kann, sind z. B. Azofarben mit krebserregendem Potenzial verboten.

Sowohl das Umweltbundesamt als auch die Verbraucherzentrale weisen allerdings darauf hin, dass es fĂĽr Eltern am sichersten ist, auf bekannte Siegel zu setzen. Die beiden wichtigsten Siegel in Deutschland sind Oeko Tex 100 und GOTS.

Oeko-Tex Standard 100

Die Ergebnisse von ÖKO-Test zum Thema Krabbeldecke im Überblick Das bekannteste Siegel für Krabbeldecken ist Oeko-Tex Standard 100. Mit diesem Siegel garantiert die Prüfstelle, dass es das Textil als gesundheitlich unbedenklich einstuft. Auf einer Decke mit Oeko-Tex-Siegel können Babys somit bedenkenlos viele Stunden mit Hautkontakt liegen und die Decke auch in den Mund nehmen.

Das Oeko-Tex Siegel garantiert allerdings nur die Schadstofffreiheit, nicht die Verwendung von Bio-Materialien, fairen Arbeitsbedingungen, Tierschutz oder dergleichen.

GOTS Siegel

Das GOTS Siegel (Global Organic Textile Standard) ist das anerkannteste Siegel zur Zertifizierung von Bio-Textilien. Es werden nur biologisch erzeugte Naturfasern zertifiziert, welche ungiftig gefärbt und verarbeitet sind. Es fallen zudem einige Sozialkriterien unter das Siegel.

Bei einer Krabbeldecke mit GOTS Siegel wissen Eltern, dass sie nicht nur ein schadstofffreies Produkt kaufen, sondern dieses auch nachhaltig produziert wurde und die Umwelt wenig belastet.

Krabbeldecken sollten bei 60 Grad waschbar sein

Alles wissenswerte aus einem Krabbeldecke Test Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Bakterien bei einer Temperatur von 60 Grad vollständig abgetötet werden. Wenn eine Krabbeldecke z. B. von einem kranken Kind genutzt wurde oder es sich darauf erbrochen hat etc., ist es angenehm, wenn Sie die Decke bei 60 Grad in der Waschmaschine reinigen können.

Achtung: Tests der Stiftung Warentest haben ergeben, dass Waschmaschinen im Eco-Programm nicht wirklich 60 Grad heiß werden. Stattdessen wird nur “eine Waschleistung von 60 Grad” erreicht. Wenn es darum geht, Bakterien abzutöten, sollte demnach das normale Waschprogramm gewählt werden (oder sogar die Kochwäsche). Bei normalen Verschmutzungen empfiehlt sich allerdings die energiesparendere Variante.

Naturfasern wie Schafschurwolle können nicht bei hohen Temperaturen gewaschen werden. Das heißt nicht, dass man deshalb generell auf eine Woll-Krabbeldecke verzichten muss, insbesondere, wenn keine Allergien (z. B. Hausstaubmilben Allergie) besteht. Wolle hat sogar eine selbstreinigende Eigenschaft, welche es nicht nötig macht, die Decke dauernd zu waschen. Dafür sollte eine Krabbeldecke aus Wolle allerdings oft ausgelüftet werden.

Welche Stoffe sollte man bei einer Krabbeldecke meiden?

PVC

Welche Krabbeldecke Modelle gibt es in einem Testvergleich? PVC ist ein Chlor-Kunststoff, bei dem für Krabbeldecken noch Weichmacher hinzugesetzt werden. Gerade bei den Weichmachern stehen einige Stoffe in Verdacht, krebserregend zu sein. Das Umweltbundesamt rät Eltern, besser auf PVC-Materialien für ihre Kinder zu verzichten. Es gibt allerdings auch PVC-Krabbeldecken, welche mit dem Oeko-Tex-Siegel zertifiziert sind und somit garantiert schadstofffrei.

Bei “Anti-Rutsch”-Krabbelmatten handelt es sich in der Regel um PVC-Matten. Oft wird das Material mit “Kunststoff” umschrieben.

Vorteile:

  • wasserabweisend
  • leicht zu reinigen
  • Outdoor-geeignet
  • isolierend
  • schalldämmend
  • strapazierfähig

Nachteile:

  • kein “Kuschelfaktor”
  • kann problematische Weichmacher enthalten
  • nicht biologisch abbaubar
  • Basiert auf Erdölbasis (kein nachwachsender Rohstoff)

Fazit: Eine Krabbeldecke aus PVC ist gut für Outdoor geeignet, sollte aber unbedingt mit dem Oeko-Tex-Siegel zertifiziert sein, um zu gewährleisten, dass die Matte wirklich schadstofffrei ist.

Welche Materialien sind fĂĽr Krabbeldecken besonders gut geeignet?

Baumwolle

Vorteile:

  • Welche Arten von Krabbeldecke gibt es in einem Testvergleich? natĂĽrlich aus nachwachsendem Rohstoff
  • biologisch abbaubar
  • hautverträglich
  • atmungsaktiv
  • fĂĽr Allergiker geeignet
  • waschbar bei ĂĽber 60 °C
  • Trockner-geeignet
  • weich

Nachteile:

  • Nimmt Feuchtigkeit auf
  • Kann leicht verschmutzen
  • isoliert nicht
  • wärmt nicht
  • keine Schalldämmung
Fazit: Für eine Babydecke ist Baumwolle ein gutes Obermaterial, da es besonders hautverträglich und natürlich ist. Wenn die Krabbeldecke allerdings auf dem kalten Boden (Fliesen, Laminat etc.) liegen soll, empfiehlt sich ein Modell mit Füllung und isolierendem Untergrund.
Übrigens: Bio-Baumwolle (kbA) soll bis zu 90 % weniger Wasser verbrauchen, da diese nicht künstlich bewässert wird und ist somit die ökologisch bessere Wahl.

Lyocell/ Tencel

Nach diesen Testkriterien werden Krabbeldecke bei uns verglichen Tencel ist ein nachhaltiger Stoff aus Holzfasern, welcher ähnliche Eigenschaften wie Baumwolle hat.

Vorteile:

  • besteht aus natĂĽrlichen, nachwachsenden Rohstoffen
  • biologisch abbaubar
  • hautverträglich
  • Allergiker geeignet
  • Waschbar bei 60 °C
  • Trockner-geeignet

Nachteile:

  • Nimmt Feuchtigkeit auf
  • Kann leicht verschmutzen
  • isoliert nicht
  • wärmt nicht
  • keine Schalldämmung

Fazit: Tencel ist wie Baumwolle ein gutes Obermaterial fĂĽr Krabbeldecken.

Für die Wärme- und Schallisolierung sollte die Krabbeldecke allerdings noch über eine Füllung und einen isolierenden Boden verfügen. (Außer, die Decke liegt auf einem Teppichboden.)

Polyester

Polyester ist eine Kunstfaser und laut Greenpeace in rund 60 % aller Textilien der Bekleidungsindustrie enthalten.

Vorteile:

  • pflegeleicht
  • preisgĂĽnstig
  • robust
  • weich
  • schmutzabweisend

Nachteile:

  • nur bis 40 °C waschbar
  • Kunstfaser auf Erdölbasis
  • nicht biologisch abbaubar

Fazit: Polyester ist ein sehr robustes und flexibles Material. Es kann fĂĽr eine Krabbeldecke sowohl kuschelweich sein als auch wasserdicht. Polyester ist fĂĽr Indoor- und Outdoor-Decken geeignet. Die Kunstfaser ist allerdings nicht so umweltfreundlich wie Naturfasern.

Was zeichnet eine gute Krabbeldecke aus?

Eine gute Krabbeldecke sollte nicht zu weich sein, damit die Babys darin nicht einsinken und bei der Bewegung behindert werden.

Sie sollte aber auch nicht zu hart sein, damit es die Babys auch gemütlich haben. Im Idealfall hat eine Kuscheldecke Geräusch-dämmende und isolierende Eigenschaften und eine hautfreundliche, schadstofffreie Oberfläche.
Praktisch ist ein Untergrund, der nicht verrutscht. Babys bevorzugen kräftige Farben und lustige Figuren.

Bei der Größe müssen Eltern sehen, wie viel Platz sie zur Verfügung haben. Die kleinsten Krabbeldecken sind 80 x 80 cm (bzw. 80 cm Durchmesser) groß und die größten ganze 240 x 240 cm (bzw. 240 cm Durchmesser).

WeiterfĂĽhrende Links und Quellen

Ă„hnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (325 Bewertungen. Durchschnitt: 4,71 von 5)
Loading...