Die acht Formen von Vitamin B

Dieses Vitamin hält unser Hirn fit - wo es drin steckt

Vitamin B hält unser Gehirn jung und gesund - und ist in vielen Lebensmitteln enthalten.
Vitamin B hält unser Gehirn jung und gesund - und ist in vielen Lebensmitteln enthalten.
SGAPhoto

Es ist eine Sorge, die jeden von uns beschäftigt. Vergesslich werden, Alzheimer bekommen, an Demenz erkranken. Besonders viele ereilt dieses Schicksal im Alter. Heilungschancen oder Vorbeugung werden häufig diskutiert und widerlegt. Jetzt sind sich Forscher aus Harvard sicher, Vitamin B macht den Unterschied!

Dank Vitamin B fit im Kopf bleiben!

Dr. Uma Naidoo ist Ernährungswissenschaftlerin in Harvard und scheint das Geheimrezept für ein fittes Gehirn gefunden zu haben. Laut der Forscherin und dem Portal „cnbc“ sei eine genügend Vitamin B Zufuhr wichtig für ein gesundes Gehirn im Alter. Fehlen diese Vitamine seien häufig geistige Beeinträchtigungen, Depressionen und Demenz die Folge, so eine Studie der Wayne State University of Medicine.

Lese-Tipp: Vitamin A, B12, C, D und mehr: Was ist eigentlich wofür gut?

Die Ernährungswissenschaftlerin weiß aber: Vitamin B kann diese Alterserscheinungen verhindern. Aber Vitamin B ist nicht gleich Vitamin B! Es gibt acht verschiedene Sorten, die in ihren Funktionen nicht unterschiedlicher sein könnten.

Vitamin B1

Ohne Vitamin B1, aka Thiamin, geht gar nichts. Dieses Vitamin ist nötig für unsere Energiegewinnung. Besonders unser Hirn sei das stoffwechselaktivste Organ im Körper und benötigt demnach das Vitamin. Thiamin lässt sich in folgenden Lebensmitteln finden: Vollkornmehl, Haferflocken, Sonnenblumenkernen, Pinienkernen, Muskelfleisch/Schweinefleisch, Erdnüssen und Erbsen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Vitamin B2

Nehmen wir Medikamente auf, sorgt Vitamin B2 (Riboflavin) dafür, dass das Medikament nach einer gewissen Zeit wieder abgebaut wird. Außerdem lässt es Zellen wachsen und uns so richtig Energie produzieren. Hier ist es enthalten: Innereien wie Leber und Niere sowie Getreidekeimflocken, Molkenkäse, Camembert, Bergkäse, Emmentaler, Seelachs und Makrele.

Vitamin B3

Der Cholesterin- und Fettmacher ist Vitamin B3 (Niacin). Aber nicht im negativen Sinne! Fett und Cholesterin sind wichtig für den Körper, um unsere Organe mit Energie zu versorgen. Außerdem hilft es Entzündungen im Körper zu reduzieren. Zu finden in Sardellen, Thunfisch, Lachs, Makrele, Rind-, Kalb- und Schweinefleisch, Geflügel, Mungobohnen, Erdnüssen und Pilzen.

Vitamin B5

Vitamin B5 – auch als Pantothensäure bekannt – unterstützt die allgemeine Gesundheit des Gehirns. Es ist für den Energiestoffwechsel, die Synthese von Neurotransmittern, die Verringerung von Müdigkeit und die geistige Leistung verantwortlich. Hülsenfrüchte und Sonnenblumenkerne enthalten den Superheld unter den Vitaminen.

Vitamin B6

Der Krankheitsvorbeuger Vitamin B6 (Pyridoxin) stärkt Nerven und Abwehrkräfte. Das Vitamin hilft beim Fettstoffwechsel, trägt zur Bildung von Botenstoffen in den Nerven bei und hat Auswirkungen auf das Immunsystem. Der Körper benötigt das Vitamin um Eiweißstoffe umzuwandeln. Vitamin B6 können wir unter anderem über Fleisch (Hühnerfleisch, Rinderfilet) oder Fisch (zum Beispiel Sardine, Makrele) aufnehmen. Es steckt außerdem in Vollkornprodukten, in Gemüse (Kartoffeln, Hülsenfrüchte, Kohlgemüse, Spinat, Feldsalat, Tomaten), in Obst (Avocados, Bananen) und in Walnüssen und Erdnüssen.

Vitamin B7

Hilft den Zellen bei der Kommunikation. Vitamin B7 (Biotin) ist an der Verstoffwechselung von Aminosäuren, Kohlenhydraten und Fetten beteiligt. Es trägt zu einer normalen Funktion von Haut und Haaren bei. Vitamin B7 steckt unter anderem in Nüssen, Hülsenfrüchten, Haferflocken, Milch und gekochten Eiern.

Vitamin B9

Auch bekannt als Folsäure. Vitamin B9 unterstützt das Gehirn, die neurologische Gesundheit und sorgt für eine ausgeglichene psychologische Gesundheit. Es wird für die Zellteilung und Zellneubildung benötigt und ist somit zum Beispiel für die Blutbildung von Bedeutung. Blattgemüse, wir Spinat, Mangold und Kohl sind eine Quelle für Vitamin B9.

Vitamin B12

Cobalamin (Vitamin B12) schützt die Blutbahnen und das Herz. Es ist beteiligt an der Zellteilung und Blutbildung und wichtig für eine normale Funktion der Nerven. Vitamin B12 kommt ausschließlich in tierischen Nahrungsmitteln vor – in Fleisch, Fisch, Eiern, Milch und Milchprodukten. (gas, sli)