RTL News>News>

USA: Überlebende berichten nach Tornado in Mayfield im US-Bundesstaat Kentucky

Nach Tornado-Unglück in Kentucky

Überlebende einer eingestürzten Kerzenfabrik: "Ich lag auf dem Boden im Flur der Fabrik und sah den Himmel"

USA erleben schlimmes Tornado-Unglück Nach Tornado-Unglück in Kentucky

30 weitere Videos

USA erleben schlimmstes Tornado-Unglück in der Geschichte

Es war eines der schlimmsten Unglücke in der Geschichte der USA. Mindestens 50 Tornados richteten in gleich acht Bundesstaaten schwere Schäden an. Dabei starben mindestens 100 Menschen. Die Kleinstadt Mayfield in Kentucky ist mit am schlimmsten betroffen.

Mitarbeiterin einer Kerzenfabrik in Mayfield, Kentucky, kann sich retten, verliert ihren Freund jedoch aus den Augen

Devastating U.S. tornadoes People remove debris in Mayfield, Kentucky, on Dec. 12, 2021, after tornadoes caused catastrophic damage across several U.S. states, killing multiple people. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY A14AA0001167437P
In Mayfield, Kentucky dauern die Aufräumarbeiten nach dem Tornado noch an.
www.imago-images.de, imago images/Kyodo News, via www.imago-images.de

„Ich sah auf – ich lag auf dem Boden im Flur – und sah auf und sah den Himmel, und das ist überhaupt nicht normal. Das ganze Gebäude lag in Trümmern“, erinnert sich Angestellte einer Kerzenfabrik Autumn Kirks in Mayfield, Kentucky. „Es gab Leute, die geschrien haben, Leute, die versuchten, herauszuklettern, Leute, die zerquetscht wurden.“

Sie hätten kaum Zeit gehabt, sich in einen Flur zu evakuieren, als das Gebäude auseinandergerissen wurde. Auch ihr Freund, Lannis Ward, habe am Tag des Tornados mit ihr gearbeitet.

Im Chaos verliert Kirks ihn für einen kurzen Moment aus den Augen – von da an ist er verschwunden. Später wird sie erfahren, dass er nicht überlebt hat. In der Kerzenfabrik haben zum Zeitpunkt der Katastrophe rund 110 Menschen gearbeitet, nur 40 wurden bisher lebend gerettet.

Mayfield, Kentucky: Schwierige Suche nach Überblenden nach Tornado-Katastrophe

Working crews surround First Presbyterian Church in the aftermath of a tornado in Mayfield, Kentucky, U.S. December 12, 2021. Picture taken with a drone. REUTERS/Adrees Latif
Von oben ist das ganze Ausmaß der Zerstörung der Tornados in den USA sichtbar.
AL, REUTERS, ADREES LATIF

Bei Rick Foley starten währenddessen die Aufräumarbeiten. Er hat den Tornado in der am schlimmsten betroffenen Stadt Mayfield unverletzt überlebt. Doch sein Haus liegt komplett in Trümmern.

Jetzt sucht er zusammen mit seiner Schwester nach Erinnerungsstücken. „Wir haben sie gefunden. Die Foto- Kisten. Da sind welche von meinen Kindern. Und hier welche von der Frau meines Bruders, sie starb vor 37 Jahren, wir haben alle Bilder gefunden."

Die Einsatzkräfte suchen noch immer nach Überlebenden. Allerdings fallen die Temperaturen in der Nacht unter den Gefrierpunkt. Allein in Kentucky haben die Tornados auf einer Länge von 300 Kilometern alles zerstört, was ihnen in den Weg kam. 75.000 Menschen sind ohne Strom, auch fließendes Wasser gibt es nicht. US-Präsident Joe Biden hat bereits Bundeshilfen für den Wiederaufbau zugesagt.