Trauer um Gefallene mischt sich mit Zuversicht

Soldat über Gegenoffensive in der Ukraine: "Wir erobern unser Territorium zurück"

Soldat: "Wir erobern unser Territorium zurück" Gegenoffensive der Ukraine
02:03 min
Gegenoffensive der Ukraine
Soldat: "Wir erobern unser Territorium zurück"

30 weitere Videos

Die Ukraine meldet militärische Erfolge gegen die russischen Invasoren bei Charkiw sowie im Süden des Landes. Dort versuchen die Truppen seit Tagen, auf die russisch besetzte Großstadt Cherson vorzustoßen. RTL-Reporterin Kavita Sharma hat in der Nähe der Front in Mikolajew mit ukrainischen Soldaten gesprochen. Dort mischt sich Trauer um gefallene Kameraden mit der Zuversicht, den Krieg gegen die Truppen von Kreml-Diktator Wladimir Putin zu gewinnen – im Video.

Lese-Tipp: Alle Informationen zum Ukraine-Krieg in unserem Liveticker

Ukraine-Krieg: Gegenangriff macht den Menschen Hoffnung

„Wir stoßen vor, und deshalb gibt es natürlich Verluste“, sagt Valentyn. Er ist Kommandant einer ukrainischen Einheit, die in Cherson gegen die russischen Truppen kämpft. Jeder Todesfall sei schmerzlich. Doch Valentyn ist optimistisch: „Es gibt Angriffe und Kämpfe. Aber die Situation ist zu unseren Gunsten. Wir erobern unser Territorium zurück, und wir werden nicht stoppen.“

RTL-Reporterin Sharma erlebt, wie sehr die Gegenoffensive die Ukrainer elektrisiert. Und ihnen Hoffnung gibt, die Schrecken des Krieges in absehbarer Zeit hinter sich lassen zu können. „Die Menschen wünschen sich sehnlichst gute Nachrichten. Aber noch ist es zu früh, um zu sagen, wie das Ganze ausgeht“, berichtet Kavita Sharma.

"Die Ukrainer nutzen die Schwächen der Russen aus" Militär-Experte sieht Fortschritte
04:18 min
Militär-Experte sieht Fortschritte
"Die Ukrainer nutzen die Schwächen der Russen aus"

30 weitere Videos

Gegenoffensive im Süden und Osten der Ukraine

Nach Angaben des Sicherheitsexperten Olexij Arestowytsch hat die ukrainische Armee an zwei Stellen im Osten und Süden des von Russland angegriffenen Landes eine Gegenoffensive begonnen. Die Orte nannte der Berater im Präsidialamt in Kiew nicht. Das sei Sache des Generalstabs, sagte er in einem Videointerview mit einem oppositionellen russischen Anwalt vom Dienstagabend. Seine Angaben waren nicht zu überprüfen. Kriegskorrespondenten des russischen Staatsfernsehens nannten aber die Stadt Balaklija im ostukrainischen Gebiet Charkiw als eine Angriffsstelle. Dort habe die ukrainische Armee Gelände zurückerobert, darunter den Ort Werbiwka.

Schon seit vergangener Woche läuft ein ukrainischer Gegenangriff im Gebiet Cherson im Süden des Landes. Dazu gibt es von offizieller ukrainischer Seite bislang wenig Angaben. Die USA und Großbritannien sprechen auch dort von einem ukrainischen Vormarsch. (bst)