Förderung von Geist und Motorik

Spielend die Welt erobern: Spielzeug für neun bis zwölf Monate alte Babys

Ab dem 9. Lebensmonat beginnt das Baby, die Welt zu entdecken und braucht Spielzeug, das auf seine Entwicklung abgestimmt ist.
© iStockphoto

07. Juli 2020 - 13:11 Uhr

Babyspielzeug: Spielerisches Lernen ab 9 Monaten

Im Alter von neun bis zwölf Monaten beginnen Babys, spielend die Welt zu erobern. Viele Eltern stellen sich nun Fragen über das richtige Babyspielzeug. Wie lässt sich mit Babyspielzeug die Entwicklung der Sinne fördern? Welche Spielsachen fördern die Koordination zwischen Händen und Augen? Welches Spielzeug ist das Richtige zur Förderung der Bewegung und Beweglichkeit? Welche Spielsachen helfen beim Sprechen lernen? Und was müssen Eltern bei der Auswahl beachten? Bei RTL.de erfahren Sie alles Wissenswerte über empfehlenswerte Spielsachen.

Förderung der Sinne – Spielzeug für neun bis zwölf Monate alte Babys

Für Babys in einem Alter von neun bis zwölf Monaten sind Spielsachen gefragt, die verschiedene Sinne ansprechen. Solche Spielsachen finden Sie auch in Ihrem eigenen Heim und Sie müssen sie nicht extra kaufen. Babys wollen beispielsweise Geschmäcker und Gerüche kennenlernen. Dazu eignen sich Küchenkräuter wie Basilikum, die Sie Ihrem Kind zum Spielen und Probieren geben können. Interessant sind auch Alltagsgegenstände, die die Sinne des Babys ansprechen.

Alles, was glitzert oder Geräusche macht, fördert die sensorischen Fähigkeiten Ihres Kindes. Schüsseln, Kochtöpfe und Kochlöffel sind begehrte Spielzeuge. Achten Sie darauf, dass Gegenstände zum Spielen keine verschluckbaren Kleinteile oder giftigen Materialien enthalten.

Bewegung und Motorik mit Spielzeug fördern

Ihr Baby kann im Alter von neun bis zwölf Monaten sicher sitzen und beginnt mit dem Robben und Krabbeln. Es zieht sich an Möbelstücken zum Stehen hoch, beginnt zu klettern und kann Gegenstände in die Hand nehmen. Um die motorische Entwicklung Ihres Kindes in dieser Phase zu fördern, können Sie ihm Kletterparcours aus Pappkartons, Kissen und Stühlen bauen. Natürlich sollten Sie Ihr Kind beaufsichtigen, während es darin spielt.

Auch ein Ball oder ein Tier auf Rollen, das man an einer Schnur ziehen kann, sind jetzt optimale Babyspielzeuge. Stapelpyramiden, Stapelbecher und Bauklötze sind ebenfalls beliebt bei Babys. Der Umgang mit diesen Spielsachen schult die Motorik Ihres Kindes. Außerdem lernt es, verschiedene Farben und Formen zu unterscheiden.

Kommunikation, Spracherwerb und Malen

In der Regel kann ein Baby im Alter von neun bis zwölf Monaten auf Dinge deuten, die es haben will, in die Hände klatschen und zum Abschied winken. Nun ist es Zeit für Kinderreime, Fingerspiele und Kinderlieder zur Förderung des Spracherwerbs. Ihr Kind kann nun auch seine ersten Malversuche mit dicken Buntstiften machen. Deswegen sind Bilderbücher oder Malblöcke beliebte Spielzeuge. Mit Fotos von Bezugspersonen, Haustieren und Lieblingsdingen können Sie auch einfach ein Foto-Bilderbuch für Ihr Baby machen. 

Sicherheit bei Spielsachen fürs Baby

Prüfen Sie beim Kauf von Spielsachen für Ihr Baby, dass diese keine scharfen Kanten oder Kleinteile haben. Spielzeug aus Kunststoff darf keine schädlichen Weichmacher enthalten. Holzspielzeug sollte beim Spielen nicht splittern. Achten Sie auf die Alters- und Materialangaben der Hersteller.

Verlassen Sie sich auch auf Ihre eigenen Sinne. Riecht das Material unangenehm, sieht die Farbe giftig aus oder färbt es ab, lassen Sie die Finger davon. In Deutschland muss Spielzeug mindestens ein CE-Zeichen, besser noch ein GS-Zeichen (geprüfte Sicherheit) haben. Das beste Gütesiegel ist das "Spielgut"-Siegel für gesundheitliche Verträglichkeit und einen hohen Spaß-Faktor.