Spektakulärer Einsatz in Italien

Hund steckt an Felswand fest! Feuerwehr rettet Vierbeiner aus 300 Metern Höhe

29. November 2021 - 19:28 Uhr

L'Aquila (Italien): Feuerwehr rettet verlorenen Hund

Wie ist der denn da gelandet? Die Feuerwehr hat einen Hund gerettet, der in 300 Metern Höhe an einer Felswand feststeckte. Die Einsatzkräfte filmten die heikle Rettungsaktion in der italienischen Provinz L'Aquila mit einer Drohne. Die spektakulären Aufnahmen zeigen wir im Video.

Feuerwehr Mann hilft Hund aus der Klemme

Noch ist unklar, wie der vermisste Hund dort gelandet ist. Laut der italienischen Zeitung "La Repubblica" hat sich das Haustier offenbar in der Wildnis verlaufen und ist dann den Abhang hinuntergestürzt. Ob er dabei verletzt wurde, teilte die Feuerwehr nicht mit. Am Montag posteten die Einsatzkräfte nur eine Drohnenaufnahme der heiklen Aktion auf Twitter.

Im Video einer Wärmebildkamera ist zu sehen, wie der Hund zwischen der Felswand und einem Baum feststeckt. Dann seilt sich ein Feuerwehrmann hinunter und rettet den Vierbeiner aus seiner misslichen Situation. (abu/ mor)