Schüchternheit überwinden

Warum Komplimente verteilen auch uns selbst hilft

22. September 2021 - 17:03 Uhr

Jugendtherapeutin Miriam Hoff: So überwindet man Schüchternheit

Keine privaten Treffen, kein Präsenzunterricht, kein abendliches Feiern im Club: Unter dem Verzicht während der Corona-Pandemie haben vor allem Jugendliche stark gelitten. Durch den extrem reduzierten Sozialkontakt haben viele 15 bis 25-Jährige Angst, jetzt wieder aufeinander zuzugehen. Jugendtherapeutin Miriam Hoff erklärt, wie man Schüchternheit überwinden kann – im Video!

Posen wie Supergirl - auch das hilft!

Panikattacken und Depressionen: Diese Pandemie hat extreme Folgen für Jugendliche

"Die Ängste, die latent vorhanden sind, konnten sich in der Pandemie entwickeln", erklärt die Frankfurter Therapeutin Miriam Hoff. Junge Menschen kommen zu ihr und haben konkrete Angst- und Panikstörungen, sind von der Rückkehr zum Normalzustand überfordert: Plötzlich wieder auf viele Menschen zu treffen, bereitet den Betroffenen regelrecht Panik. Auch Depressionen seien in den letzten 1,5 Jahren bei jungen Menschen verstärkt aufgetreten. Wer weniger Kontakt zu anderen hat, weniger Sport macht oder dem der geregelte Tagesablauf fehlt, ist weniger stabil und kann bei einer Tendenz dazu Depressionen entwickeln. (gmö)

LESETIPP: Was Isolation mit Jugendlichen macht