Gesunde Ernährung ist das A und O

Lange Wimpern: Mit diesen Lebensmitteln kurbeln Sie das Wimpernwachstum an

Dichte, volle, fabelhafte Wimpern? Mit diesen Lebensmitteln kurbeln Sie das natürliche Wimpernwachstum an.
Dichte, volle, fabelhafte Wimpern? Mit diesen Lebensmitteln kurbeln Sie das natürliche Wimpernwachstum an.
© picture alliance

26. Mai 2021 - 11:24 Uhr

Gesundes Essen sorgt für einen tollen Augenaufschlag

Eigentlich sind die Wimpern ja dazu da, die Augen vor Schmutz und kleinen Insekten zu schützen. Doch auch in Sachen Attraktivität spielen Wimpern eine große Rolle. Geschwungen, dicht und möglichst lang sollen sie sein. Für den perfekten Augenaufschlag ist uns deshalb auch nichts zu viel, weder künstliche Wimpern noch Wimpernlifting oder Wimpernserum. Dabei geht es auch ganz natürlich, denn die richtige Ernährung kann dabei helfen, das Wimpernwachstum anzukurbeln.

Diese Inhaltstoffe stärken die Wimpern

Vitamin C findet sich besonders in der Acerolakirsche und in Erdbeeren.
Der Vitamin-C-Gehalt in Erdbeeren ist besonders hoch.
© PhotoAlto/Fruits & Vegetables

Für den perfekten Wimpernkranz ist gesunde und vollwertige Ernährung ein absolutes A und O. Diese Vitamine, Spurenelemente und Fette sind für hübsche Härchen besonders wichtig:

Vitamin B:

Der tüchtige Beautyhelfer kurbelt den Stoffwechsel an und ist als Stresskiller besonders hilfreich gegen stressbedingten Haarausfall. Vitamin B6 bringt eine weitere Besonderheit mit: Es unterstützt die Melaninproduktion des Körpers und sorgt so für eine satte Wimpernfarbe. Vitamin B6 ist unter anderem in Vollkornprodukten und Gemüse enthalten, vor allem in Brokkoli und Erbsen. Hühnerfleisch und Fisch sind außerdem gute Vitamin B6-Lieferanten.

Vitamin C:

Das wohl bekannteste Vitamin schützt nicht nur vor Infektionen, es repariert auch Schäden in der Haarstruktur und kurbelt die Kollagen-Produktion an, welches sich schützend um die Wimpern legt. Besonders viel Vitamin C hat die Acerolakirsche, aber auch der Vitamin-C-Gehalt der Erdbeere ist sehr hoch. Ein leckerer Obstsalat mit Beeren und Orange sorgt für einen wahren Wimpern-Boost.

Vitamin E:

Das Antioxidans schützt ebenfalls vor Haarschäden. Zudem sorgt es dafür, dass sauerstoffreiches Blut zu den Wimpern transportiert wird. Vitamin E wird hauptsächlich von Pflanzen gebildet, deshalb eignen sich Pflanzenöle wie Sonnenblumenöl, Erdnussöl und Olivenöl besondern für eine erhöhte Vitamin-E-Aufnahme.

Starke Wimpern durch Eisen, Biotin und Calcium

Biotin (Vitamin H):

Kerantin ist Hauptbestandteil unserer Haare. Perfekt also, dass die Keratinproduktion durch Vitamin H angeregt wird. Biotin findet sich in Lebensmitteln wie Nüssen und Haferflocken, mit einem gesunden Porridge lässt sich die Vitamin-H-Aufnahme ganz einfach steigern.

Eisen:

Eisen unterstützt die Produktion von roten Blutkörperchen, die für den Sauerstoff im Körper verantwortlich sind. Haare fungieren zudem als Eisenspeicher des Körpers, deshalb ist hier besondere Vorsicht geboten: Nimmt der Eisenspiegel zu sehr ab, können Haare brüchig werden oder sogar ausfallen! Um das Eisen-Depot des Körpers aufzufüllen eignet sich besonders rotes Fleisch, aber auch Hülsenfrüchte wie Erbsen, Linsen und Bohnen.

Calcium:

Der basische Vitalstoff ist nicht nur gut für die Zähne und Knochen, sondern nährt auch den Haarboden, aus dem dann vermehrt die Wimpern wachsen. Grünes Gemüse und Beeren sind ideale Calcium-Lieferanten.

Omega-Fettsäuren:

Diese mehrfach ungesättigte Fettsäure versorgt die Haare mit Vitalstoffen, welche den Haarfollikeln helfen, verstärkt zu wachsen. Fisch wie Lachs, aber auch Speiseöle und Nüsse liefern Omega-Fettsäuren.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

So pflegen Sie schöne Wimpern richtig

Die Pflege der Wimpern ist vor dem Schlafengehen besonders wichtig.
Wimpernpflege mit Jojobaöl, Olivenöl oder Rizinusöl.

Endlich natürlich tolle Wimpern! Um die sensiblen Härchen optimal zu pflegen, ist es besonders wichtig, das Augen-Make-up vor dem Schlafengehen zu entfernen. Die Gefahr, dass die Wimpern während des Schlafens brechen ist zu groß.

Sind die Wimpern bereits gereizt und es fallen ab und zu ein paar Härchen aus, eignen sich Jojobaöl, Olivenöl und Rizinusöl besonders gut zur Pflege. Einfach vor dem Schlafengehen ein wenig Öl mit einem Wattestäbchen auf den Wimpernkranz auftragen. Ähnlich wie eine Haarkur sollte diese Ölpflege nur einmal die Woche angewendet werden. Tragen Sie nicht zu viel Öl auf, um die Augen nicht zu reizen.