RTL Spezial "Angriff auf unsere Kinder - und was WIR dagegen machen können"

"Wir waren erschüttert": So hat RTL-Reporterin Pia Osterhaus das Experiment erlebt

10. März 2021 - 13:25 Uhr

Pia Osterhaus hat das Experiment eng begleitet

Wie schnell Kinder und Jugendliche im Internet Opfer von sexualisierter Gewalt werden, hat das Experiment im RTL Spezial "Angriff auf unsere Kinder und was WIR dagegen machen können" eindrucksvoll gezeigt. RTL-Reporterin Pia Osterhaus hat das Experiment eng begleitet. Als Supervisorin gab sie Regie-Anweisungen und hat drei Tage lang hautnah mitbekommen, wie unsere drei Schauspieler massenhaft übergriffige und sexualisierte Kontaktanfragen bekamen – insgesamt waren es über 500.

Pia Osterhaus ist selbst Mutter und erwartet gerade ihr zweites Kind. Im Video erzählt sie, wie sie das Experiment erlebt hat.

Mehr Aufmerksamkeit für Cybergrooming schaffen!

Ziel des Experiments für das RTL Spezial "Angriff auf unsere Kinder und was WIR dagegen machen können" war es, wachzurütteln und das Thema Cybergrooming in den Vordergrund zu stellen. Was das Team im Experiment erlebt hat, war jedoch nicht nur für die drei Schauspieler belastend, sondern auch für RTL-Reporterin Pia Osterhaus: "Natürlich geht einem das nahe, was da passiert – und wir waren durch die Bank weg erschüttert über all das, was wir da erlebt haben."

Im RTL-Interview erklärt sie: "Es gab mehrere Momente, wo ich persönlich über meine Grenzen hinausgehen musste." Wie Pia Osterhaus das Erlebte verarbeitet hat und was getan werden muss, um solche Vorfälle von sexualisierter Gewalt gegen Kinder im Netz zu verhindern, erzählt sie im Video oben.

LESE-TIPP: Hilfe bei Cybergrooming: Das sollten Eltern wissen

Zum Nachlesen: Das haben die drei Schauspieler beim Experiment erlebt

RTL Spezial "Angriff auf unsere Kinder"
RTL Spezial "Angriff auf unsere Kinder": Im Experiment haben unsere drei Schauspieler Schlimmes erlebt.
© RTL

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

RTL Spezial "Angriff auf unsere Kinder" bei TV NOW

Das RTL Spezial "Angriff auf unsere Kinder und was WIR dagegen machen können" gibt es bei TVNOW in voller Länge auf Abruf.