Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

„1000 Meter Deutschland“ zeigt die Schicksale vor Ort

RTL-Reporter-Ehepaar fragt nach: Öffnungen Ja oder Nein?

02. April 2021 - 12:18 Uhr

Martin und Nadine to Roxel sprechen mit Betroffenen und Entscheidern

Was von der Politik beschlossen wird, hat ganz persönliche Auswirkungen für jeden einzelnen Bürger. Selbst für Menschen aus derselben Nachbarschaft sind die Folgen aber komplett unterschiedlich. Nadine und Martin to Roxel sind ein Ehepaar, sie sind RTL-Reporter und sie hören sich in der wiederkehrenden Serie "1000 Meter Deutschland" diese verschiedenen Schicksale an. Sie sprechen mit Betroffenen, mit Entscheidern und mit Experten – und das alles auf einer Strecke von nur 1000 Metern. Die erste Folge zum Thema "Öffnungen" sehen sie im Video.

Fast die halbe Belegschaft ist weg

Der Stadtteil Prenzlauer Berg ist bekannt für kleine Läden, Cafés, Restaurants. Eigentlich. Denn seit einem halben Jahr geht in der Gastronomie nichts mehr. Die Besitzer kämpfen ums Überleben. So wie Ralf Steinacker. 160 Mitarbeiter hatte er in seinen drei Restaurants beschäftigt, jetzt sind es nur noch 90. Hilfen vom Bund gab es kaum. Der monatelange Schwebezustand ist tödlich für die Gastronomen. "Wir schaffen das noch zwei Monate, aber dann wird es für uns wirklich eng", sagt Ralf Steinacker.

Anderen steht das Wasser noch höher als bis zum Hals – oder sie sind bereits untergegangen. Doch wie sieht die Lösung aus? Sind Öffnungen vertretbar? Oder doch ein harter Shutdown nach dem Motto: Lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende?

Die RTL-Reporter Nadine und Martin to Roxel sind die 1000 Meter durch den Bezirk gelaufen und haben mit Restaurant-Besitzern, dem Bezirksbürgermeister, einer Ärztin und FDP-Chef Christian Lindner gesprochen. Das Ergebnis gibt es im Video.

Auch interessant