RTL News>

RTL/ntv-Forsa-Umfrage zu "Indexlohn": Deutsche sind für automatisch mehr Gehalt bei steigenden Preisen

Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL/ntv

Automatisch mehr Gehalt bei steigenden Preisen?

Gehalt
Die Preise steigen, das Gehalt aber nicht? Ein so genannter "Indexlohn" könnte die Lösung für das Problem sein.
deutsche presse agentur

Am Ende des Monats bleibt immer weniger vom eigentlichen Gehalt übrig? Ob für Sprit, Strom oder Lebensmittel – die Preise sind in den letzten Monaten in sehr vielen Bereichen gestiegen. Was dagegen bei den meisten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern nicht gestiegen ist, ist das Gehalt. Doch ist das fair? In Belgien und Luxemburg ist die Höhe der Gehälter und Löhne gesetzlich geregelt. Steigen die Preise, werden Gehälter und Löhne ganz automatisch erhöht. Ist das auch ein Konzept für Deutschland?

70 Prozent finden das Konzept auch für Deutschland gut

Steigende Preise, die Inflation auf Rekord-Niveau. Da wäre es doch schön, wenn das Gehalt da automatisch mitsteigen würde. In Belgien und Luxemburg sind Arbeitgeber tatsächlich gesetzlich dazu verpflichtet, das Gehalt ans Preisniveau anpassen.

Das Konzept des sogenannten „Indexlohns“, das unsere Nachbarn schon seit einigen Jahren praktizieren, findet laut aktueller Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL/ntv auch bei den Deutschen großen Anklang:

70 Prozent der Bürgerinnen und Bürger halten das Konzept auch in Deutschland für sinnvoll. Nur 20 Prozent halten nichts von dem Konzept, zehn Prozent haben keine Antwort auf die Frage („weiß nicht“). Das Konzept scheint rundum, sowohl im Osten als auch im Westen Deutschlands beliebt zu sein, auch unter den Anhängern der verschiedenen Parteien spricht sich jeweils die Mehrheit für das Konzept aus.

Und was meinen Sie?

Anmerkung der Redaktion: Ergebnisse unserer Opinary-Umfrage sind nicht repräsentativ.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Nachteile des Indexlohns

Doch das Konzept kann auch seine Nachteile haben, meinen jedenfalls Experten: "Wenn die Kosten für Unternehmen steigen, dann kann das ein Problem bedeuten für Wettbewerbsfähigkeit, kann ein Problem bedeuten für Job-Stabilität, für Arbeitslosigkeit, und dann aber auch zusätzlich die Inflation weiter befeuern, wir nennen das Lohn-Preis-Spirale," so Almut Balleer, Arbeitsmarktexpertin der RWTH Aachen.

Automatisch mehr Gehalt bei steigenden Preisen – das Konzept „Indexlohn“ kann Unternehmen also auch schnell in die Krise stürzen.

So wurden die Umfrage-Ergebnisse erhoben

*Folgende Frage wurden den Befragten gestellt: „In Belgien und Luxemburg gibt es das System der Indexlöhne. Dort ist gesetzlich geregelt, dass die Gehälter und Löhne bei Preissteigerungen automatisch erhöht werden. Halten Sie so ein Konzept auch in Deutschland für sinnvoll?“

*Die Daten wurden vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag von RTL Deutschland vom 2. Mai bis 3. Mai 2022 erhoben. Datenbasis: 1.003 Befragte. Statistische Fehlertoleranz: +/-3 Prozentpunkte. (forsa/khe)

Unsere Reporter vor Ort, Interviews und Analysen - in unserer Videoplaylist

Playlist: 30 Videos