Reise-Übersicht

Diese Lockerungen gibt es bei unseren Lieblingsurlaubszielen

Endlich wieder Urlaub. Dahin könnte es für Sie diese Sommerferien trotz Corona gehen.
Endlich wieder Urlaub. Dahin könnte es für Sie diese Sommerferien trotz Corona gehen.
© iStock, Andy Dean Photography

07. Juni 2021 - 7:22 Uhr

Die Lockerungen gehen weiter

Reisen – was seit Corona immer mehr zum Fremdwort wurde, ist wieder weiträumig möglich. Ein Stück Normalität kommt zurück. Besonders durch die Lockerungen, die derzeit fast täglich entschieden werden. Wie sieht es denn bei den beliebten Urlaubszielen der Deutschen aus? Bei welchen Reisezielen kann man Corona fast schon vergessen und wo muss man sich noch an strikte Pläne halten. Wir haben eine Übersicht für Sie.

Endlich wieder Malle!

Das 17. Bundesland der Deutschen lockt mit weiteren Lockerungen. Wer die Sonne auf Mallorca genießen will, braucht dafür nicht mal mehr einen PCR-Test. Bisher war dieser Pflicht für die Einreise. Seit neuestem reicht auch ein Antigen-Test.

Auf Mallorca angekommen, können sich Reisende auf Lockerungen bei der Gastronomie freuen. Restaurants dürfen eine Stunde länger offen haben und müssen so erst um 24 Uhr schließen, statt wie bis vor kurzem noch um 23 Uhr. Außerdem ist drinnen Essen auch endlich wieder gestattet. Womit Mallorca noch so lockt, das lesen Sie hier.

Benvenuto in Italia

Gute Nachrichten für alle, die eine Reise nach Italien planen. Italien ist laut RKI wegen sinkender Infektionszahlen kein Risikogebiet mehr. Dementsprechend werden die Coronaregeln im schönen Süden etwas gelockert. Bisher mussten alle, die aus dem Italien-Urlaub zurück nach Deutschland reisen wollten, einen negativen Corona-Test vorweisen. Diese Regel bleibt nur noch für Flugpassagiere bestehen. Urlauber, die mit Auto reisen, können ohne Test nach Deutschland zurückreisen. Außerdem gibt es weitere Lockerungen für bella Italia – welche? Das lesen Sie hier.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Die Niederlande sagen: Welkom!

Wer nicht so weit reisen will, kann seinen Urlaub auch endlich wieder bei unseren Nachbarn, den Niederländern, verbringen. Das Land lockert und bringt ein Stück Normalität zurück. Kinos, Museen, Theater und auch Restaurants dürfen wieder öffnen. Wie das so bei den Bewohnern ankommt und wie lange Urlauber den Restaurantbesuch genießen dürfen, das lesen Sie hier.

Nordsee vs. Ostsee

Bei den liebsten Reisezielen innerhalb Deutschlands sind die Lockerungen noch nicht so weit, wie bei den Auslandsreisen. Sowohl Nordsee und Ostsee empfangen zwar wieder Gäste, aber weiterhin unter strengen Auflagen.

Nordsee

Niedersachsen

Für die Anreise an die Nordseeküste in Niedersachsen brauchen Urlauber einen negativen Coronatest. Ein PCR Test darf höchsten 24 Stunden alt sein, ein PoC-Antigen-Test ebenfalls maximal 24 Stunden alt und auch ein Selbsttest unter Aufsicht darf nicht älter als ein Tag sein.

Diese Testpflicht besteht für alle Reisenden ab 15 Jahre.

Aber auch nach der Ankunft warten weitere Tests auf die Urlauber. Alle 72 Stunden muss man einen Coronatest in einem der ansässigen Testzentren machen. Hierbei reicht der Antigen-Test.

Für vollständig geimpfte Urlauber fällt die Testpflicht weg.

Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein sind die Regeln an der Nordseeküste ähnlich. Bei der Anreise benötigt man auch hier ein negatives Testergebnis. Diese dürfen aber bis zu 48 Stunden alt sein. Genehmigt werden PCR Tests und Antigen-Tests. Dafür gilt die Testpflicht bereits für alle Urlauber ab 6 Jahren. Also auch schon Kinder müssen sich testen lassen.

Identisch ist das regelmäßige Testen am Urlaubsziel. Auch hier müssen Reisende alle 72 Stunden einen Test machen.

Diese Regeln entfallen auch in Schleswig-Holstein für Geimpfte.

Ostsee

Mecklenburg-Vorpommern

Die Ostsee ruft – aber auch in Mecklenburg-Vorpommern gelten konkrete Regeln. Zur Einreise benötigt man einen negativen Test Nachweis, der nicht älter als 24 Stunden sein darf - Schnelltest oder Selbsttest unter Aufsicht zugelassen.

Die Testpflicht gilt hier auch für Kinder ab 7 Jahren.

Das regelmäßige vor Ort teste gilt nur bei Hotelbesuchern! Diese müssen alle 72 Stunden einen Coronatest machen. Für Besucher einer Ferienwohnung oder eines eigenen Hauses gilt diese Test-Regelung nicht. Auch für vollends Geimpfte nicht.

Dafür sind hier die beliebten Ausflüge und somit Highlights einer Reise erst ab dem 11. Juni für Touristen erlaubt.

Schleswig-Holstein

Reisende an Schleswig-Holstein's Ostseeküste benötigen ebenfalls ein negatives Testergebnis. Entweder in Form eines PCR Testes oder eines Antigen-Tests, die nicht älter als 48 Stunden sein dürfen.

Das gilt für alle Reisenden ab 6 Jahre.

Die 72-Stunden Testpflicht vor Ort bleibt in Schleswig-Holstein bestehen. Alle Reisenden über 6 Jahre müssen sich hier alle drei Tage testen lassen – außer sie sind geimpft.

Gute Aussichten für Ihren Sommer

Reisen, Restaurants, Ausflüge, Sommer, Sonne, Meer – hach, endlich kehrt es zurück – das Stück Normalität, was uns allen so gefehlt hat. (gas)