Medizinischer Direktor für Reise- und Tropenmedizin im Corona-Talk

Prof. Tomas Jelinek: "Keine Einschränkungen für vollständig Geimpfte"

22. Juli 2021 - 14:55 Uhr

Immer mehr Daten zeigen: Geimpfte sind gut geschützt und so gut wie nicht ansteckend

Urlaub im Jahr 2021: Wer verreisen will, vergleicht nicht etwa Hotels miteinander oder schaut, wo es den schönsten Strand gibt. Nein, heutzutage geht der Blick zunächst Richtung Inzidenzwert. Denn steigt der an, kann das ganz schnell den gesamten Urlaub einschränken. Auch für Geimpfte gelten viele der Maßnahmen. Wissenschaftlich gesehen, gebe es dafür aber gar keinen Grund, erklärt Prof. Dr. med Tomas Jelinek, Medizinischer Direktor des BCRT, Berliner Centrum für Reise- und Tropenmedizin, im Interview mit RTL. "Ich glaube nicht, dass es gerechtfertigt ist, Geimpften weiterhin die Auflagen zu machen, die im Moment noch gelten, insbesondere was Reiseeinschränkungen, beziehungsweise auch was Quarantäne nach Rückkehr angeht", sagt er.

Das vollständige Interview mit ihm sehen Sie im Video.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Nicht-Geimpfte sind weiterhin gefährdet

"Wer geimpft ist, ist weitgehend geschützt, vor allen Dingen vor der Erkrankung, aber in den meisten Fällen auch vor der Infektion", stellt Jelinek klar. Studien zeigen außerdem auch - und zwar einheitlich - dass Geimpfte "so gut wie nicht ansteckend sind". Ausnahmen gibt es nur wenige. "Ganz anders ist es natürlich bei Nicht-Geimpften, die sind weiterhin durch das Virus gefährdet und können natürlich auch erkranken und die sollten sich natürlich auch entsprechend schützen", appelliert der Mediziner.

Jelinek: Reiserückkehrer nicht ausschließlich für Anstieg der Inzidenzen verantwortlich

Einreise aus Risikogebieten
Ein Schild weist am Frankfurter Flughafen den Weg zum Covid-19-Testzentrum.
© deutsche presse agentur

Zudem glaubt der Reisemediziner nicht, dass ausschließlich Reiserückkehrer für den Anstieg der Inzidenzen verantwortlich sein werden. Er rechnet im Herbst zwar mit einem leichten Anstieg der Zahlen, sieht die Gründe darin aber im Verhalten aller Deutschen. "Und das ist genauso Verhalten in Deutschland, wie auch auf Reisen, nämlich das Aufsuchen von Örtlichkeiten, wo große Menschenmengen auf engem Raum zusammen sind, also diese Superspreader-Events. Die sind ungeschickt, die sollte man vermeiden", rät Jelinek und fügt hinzu: "Das hat mit dem Reisen aber nur sehr bedingt was zu tun."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Corona-Zahlen: So stark steigen die Inzidenzwerte in Deutschland

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält die Welt seit Wochen in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.

Weitere Videos zum Thema Coronavirus finden Sie hier

Noch mehr spannende Interviews aus der Welt der Politik

In der Interview-Reihe "Frühstart" treffen wir täglich spannende Gesprächspartner aus der Politik. In unserer Videoplayliste können Sie sich die Video-Interviews ansehen.