Was die Doppeldecker-Taktik bringt

Peru ordnet Doppelmasken an - sinnvoll oder bescheuert?

In Peru wird sie nun Pflicht, tragen wir die Doppelmaske auch bald bei uns? (Symbolbild)
In Peru wird sie nun Pflicht, tragen wir die Doppelmaske auch bald bei uns? (Symbolbild)
© iStockphoto

25. April 2021 - 16:29 Uhr

Doppelte Maskenpflicht bei Menschenansammlungen

Nicht eine, sondern gleich zwei Masken müssen die Menschen in Peru ab kommender Woche beim Einkaufen tragen. Was absurd klingt, gilt ab Montag neben Supermärkten auch auf Märkten, in Einkaufszentren, Apotheken, Galerien und an anderen Orten mit einem Risiko für Menschenansammlungen, heißt es in dem entsprechenden Dekret. Stellt sich die Frage: Ist die doppelte Maskenpflicht sinnvoll – oder einfach nur bescheuert?

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Doppelte Maske gleich doppelter Schutz?

Bei der Frage, ob es Sinn macht, zwei Masken übereinander zu tragen, gehen die Meinungen der Experten auseinander. "Es gibt keine verlässlichen Daten dazu", erklärte Dr. Jana Schröder, Fachärztin für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie, Ende Januar gegenüber RTL. "Natürlich muss man es dem Virus möglichst schwer machen, zum Mund zu kommen. Da kann die Doppelmaske helfen, aber bewiesen ist das nicht."

Anderer Meinung ist hingegen Frank Drewnick vom Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz: "Wenn man etwas, zum Beispiel eine gut sitzende Alltagsmaske, drüberzieht, drückt es die OP-Maske an das Gesicht heran". So könnten mögliche Lecks geschlossen werden. "Dadurch filtriert die OP-Maske besser, als wenn man sie alleine nutzt", so Drewnick weiter.

Drewnick leitet eine Forschungsgruppe, die verschiedene Materialien hinsichtlich ihrer Filterleistung untersucht hat, darunter diverse Varianten der Alltagsmaske, aber auch medizinische Masken.

Unterschiedliche Studienergebnisse zu Doppelmaske

Drewnicks Meinung bestätigt auch eine Studie der US-Gesundheitsbehörde CDC. Durch Simulationen fanden die Forscher heraus, dass sich die Schutzwirkung von dreilagigen chirurgischen Masken offenbar tatsächlich verstärken lässt. Unter anderem, wenn man über der medizinischen Maske eine Stoffmaske trägt. Ganze 83 Prozent der Aerosole sollen durch die Doppelmaske bei den Simulationen reduziert werden.

Dieser Studie widersprechen allerdings die Simulationen zweier japanischer Forschungsinstitute. Die Wissenschaftler analysierten die jeweiligen Partikelströme mit einem Supercomputer. Das Ergebnis: Eine gut sitzende medizinische Maske ist fast genauso gut wie zwei übereinander getragene Masken. Ein doppelter Mund-Nasen-Schutz blockiere laut dem Supercomputer 89 Prozent der Partikel, ein einzelner richtig sitzender Mund-Nasen-Schutz kaum weniger – nämlich ganze 85 Prozent.

Lese-Tipp: FFP2-, Stoff- oder OP-Maske – welche Maske schützt wie?

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Das sollten Doppelmasken-Träger beachten

Wer zusätzlich zur medizinischen Maske also noch eine Stoffmaske trägt, muss folgendes beachten: Die Textilmaske darf nur über und nicht unter der OP- oder FFP2-Maske getragen werden. Sonst kann nicht gewährleistet werden, dass die Maske korrekt auf Mund und Nase liegt. Durch undichte Stellen können sonst Tröpfchen beim Sprechen und Atmen an den Rändern ein- und ausströmen.

Menschen, die unter Atemschwierigkeiten leiden oder chronisch krank sind, sollten allerdings nicht durchgängig zwei Masken tragen und sich ausschließlich auf eine gut sitzende OP-Maske oder FFP2-Maske konzentrieren. Denn trägt man zwei Masken, wird die Luft auch komplett durch die zwei Maskenschichten eingezogen und nicht mehr durch Lücken. Dadurch ist das Tragen einer Doppelmaske auch doppelt anstrengend und nicht jedem zu empfehlen.

Peru verteilt Gratis-Masken

Die Doppelmaske hat also je nach Studienergebnis durchaus ihre Berechtigung. Die neue Maskenpflicht gilt ab Montag in Peru zusätzlich zu der Pflicht, an den genannten Orten ein durchsichtiges Visier zu tragen. Erst kürzlich hatte Perus Übergangspräsident Francisco Sagasti erklärt, sein Land befinde sich auf dem Höhepunkt einer zweiten Pandemie-Welle. Die Doppelmaske sowie die Verteilung von Gratis-Masken an die Bevölkerung sind nun offenbar die Reaktion auf die hohen Zahlen: Bislang wurden in Peru 1,7 Millionen Corona-Infektionen sowie 59.440 Todesfälle nachgewiesen. Nur 1,7 Prozent der 33 Millionen Einwohner haben nach Angaben des Gesundheitsministeriums bislang die beiden erforderlichen Impfspritzen erhalten.

AUDIO NOW Podcast Empfehlung zum Thema Corona

10 Fakten zur Corona-Impfung

Für viele Menschen rückt der erste Corona-Impftermin immer näher. Aber noch sind viele Fragen offen und täglich kommen neue hinzu. Wann kann ich mir einen Termin machen? An wen kann ich mich für einen Impftermin wenden? Darf ich mir meinen Wirkstoff selbst aussuchen und muss ich nach der Impfung die AHA-Regeln beachten? Sollte ich mich impfen lassen, obwohl ich schon Corona hatte? Diese und weitere Fragen beantworten wir hier in unserer Web-Story.

TVNOW-Doku "Kinder in der Corona-Krise"

Das Coronavirus hält die Welt seit mehr als einem Jahr in Atem und ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Wie geht es unseren Kindern in der Pandemie und wie wirken sich z. B. Lockdown-Beschränkungen auf sie aus? In der TVNOW Dokumentation "Kinder in der Corona-Krise" erzählen Kinder und Jugendliche, was ihre größten Herausforderungen sind.