Viermal so viele wie Anfang des Monats

Omikron-Welle in USA: Deutlich mehr Kinder in New Yorker Kliniken eingewiesen

Covid-Teststationen in New York (Motivbild)
Covid-Teststationen in New York (Motivbild)
© NDZ/STAR MAX/IPx

27. Dezember 2021 - 12:34 Uhr

New York: Mehr Hospitalisierungen bei Kindern gestiegen

Gefährdet die Omikron-Variante Kinder? Zumindest in New York lässt sich eine erschreckende Corona-Tendenz beobachten: Nach Angaben der New Yorker Gesundheitsbehörden sind im Vergleich zum Anfang des Monats vier Mal mehr Kinder mit einer Covid-19-Infektion in Krankenhäuser eingeliefert worden. Ob das allein auf die riesige Zahl täglicher Neuinfektionen zurückzuführen ist, oder ob an Omikron mehr Kinder schwerer erkranken, lässt sich noch nicht belegen.

Lese-Tipp: Alle Infos zum Corona-Virus in unserem Live-Ticker

Vor allem Unter-Fünfjährige betroffen

Die Hälfte der Patienten seien unter fünf Jahre alt – also genau aus der Altersgruppe, die in den USA noch keine Impfung erhalten kann. Den Pieks kann man sich in Übersee erst ab dem fünften Lebensjahr abholen.

Lese-Tipp: Diese Symptome sind bei Omikron-Variante neu

Dr. Zinn im Video: "Geboosterte haben guten Schutz"

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Rasanter Corona-Anstieg - aber testen kaum möglich

Generell leidet die USA derzeit wieder stark unter der Corona-Pandemie. Zuletzt wurden im Durchschnitt rund 204.000 Neuinfektionen pro Tag verzeichnet.

Während Deutschland mittlerweile über eine gute Testinfrastruktur verfügt, gibt es in den USA kaum flächendeckend Anlaufstellen, um sich auf das Virus testen zu lassen. Anthony Fauci, oberster Pandemie-Berater der Regierung rund um Joe Biden sprach zuletzt sogar von einem "Testproblem". Für die kommenden Monate versprach er, mehr Tests zur Verfügung zu stellen, wie ntv unter Berufung auf die Nachrichtenagentur AFP berichtet.

USA leiden unter Corona - "Jeder hat gerade Omikron"

Auf Twitter wird das Ausmaß der neuen Katastrophe deutlich, wie Tweets wie diese zeigen: "Praktisch jeder, den wir in New York City kennen, hat gerade Omikron, die meisten sind geboostert", gibt Nick Andert an. Die Verläufe seien zwar mild, aber erschreckend. Ein anderer ergänzt: "Omikron hat auch unser Weihnachten gestohlen."

Experten in Deutschland erwarten, dass sich Omikron hierzulande im Januar stark ausbreiten wird. Ein Blick nach New York könnte als Vorwarnung dienen. (cch)