Verschärfung der Corona-Maßnahmen

Diese Regeln gelten jetzt in Restaurants und Cafés

10. Januar 2022 - 9:00 Uhr

Bund und Länder beschließen neue Regeln

Bund- und Länderchefs haben am Freitag neue Corona-Maßnahmen beschlossen. Fakt ist: Vor allem in der Gastronomie werden die Regeln noch einmal verschärft. Aber was gilt eigentlich wo? Was muss ich beachten, wenn ich ins Restaurant oder ins Café möchte?

Im Video oben erzählen eine Gastronomin und zwei Besucherinnen, was sie von den neuen Regeln halten.

+++ Alle Infos rund um das Corona-Virus und seine Auswirkungen finden Sie jederzeit in unserem Liveticker +++

Ab dem 15. Januar gilt

Im Restaurant, Café oder in anderen Gastronomie-Betrieben gilt:

  • Zutritt nur, wer drei Mal geimpft (geboostert) ist
  • Zutritt nur, wer zusätzlich zu seiner zweiten Impfung einen tagesaktuellen Bürger- oder PCR-Test vorlegen kann
  • Die Beschränkungen gelten auch beim Abholen der Speisen
  • Ungeimpfte sind in der Gastronomie bundesweit nicht mehr erlaubt
  • Personal und Bedienungen müssen einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen
  • Kontakterfassung ist überall vorgeschrieben
  • Jeder Gastwirt muss eine Hygienekonzept vorlegen und dies genehmigen lassen
  • Nachtclubs, Diskotheken und Bars bleiben weitestgehend geschlossen

In vielen Bundesländern gelten außerdem noch weitere Regeln:

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  • Maskenpflicht, wenn man nicht am Platz ist. Vorgeschrieben ist das zwar nicht überall, aber auch nicht verboten. Wer außerhalb des Platzes eine Maske trägt, ist auf der sicheren Seite
  • eine vorgeschriebene Sperrstunde gibt es in manchen Bundesländern. Es lohnt sich also der Blick auf die Seite der jeweiligen Landesregierung oder der Stadt bzw. der Gemeinde

Einzelne Länderchefs scheren allerdings bereits aus – in Sachsen-Anhalt bleibt es bei 2G in der Gastronomie. Dort gebe es anders als in anderen Bundesländern fast nur die Delta-Variante des Coronavirus, deshalb seien neue Maßnahmen zunächst nicht nötig, sagte Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) am Freitag. Auch Bayerns Regierungschef Markus Söder zeigt sich zurückhaltend: "Ich habe den Gesundheitsminister gebeten zu prüfen, ob das aus unserer Sicht wirklich notwendig ist. Wir sind da sehr, sehr zurückhaltend und skeptisch."

Im RTL-Interview - Karl Lauterbach: "Gastronomie ein Problembereich"

Noch mehr Videos rund um das Thema Corona - in unserer Video-Playlist

Spannende Dokus zu Corona gibt es auf RTL+

Das große Geschäft mit der Pandemie: Ausgerechnet in einer Zeit, in der jeder um seine Gesundheit bangt, finden Betrüger immer wieder neue Wege, illegal Geld zu machen. Egal, ob gefälschte Impfpässe, negative Tests oder Betrügereien in den Testzentren - die Abzocke lauert überall. Sogar hochrangige Politiker stehen in Verdacht, sich während der Corona-Zeit die eigenen Taschen vollgemacht zu haben. Unsere Reporter haben europaweit recherchiert – die ganze Doku auf RTL+