Geht's noch?

Luxus-Bahnübergang an verwaister Strecke: Für diesen Irrsinn blecht der Steuerzahler

11. Mai 2022 - 12:02 Uhr

Wie kommt man am besten über einen stillgelegten Bahnübergang? Richtig, man geht einfach über die Gleise. Sollte man zumindest meinen. Aber in Bohmte, einem kleinen Ort in Niedersachsen, soll dafür extra ein nagelneuer und aufwändiger Bahnübergang gebaut werden – obwohl unter den Gleisen schon das Unkraut hindurch sprießt und es nicht mal eine vernünftige Endstation gibt. Und Züge? Die sind schon seit Jahren weit und breit nicht zu sehen. Sogar der Bürgermeister ist aufgebracht und spricht von Steuerverschwendung. Wie teuer selbst die günstigste Variante wäre und womit der Übergang gerechtfertigt wird, das sehen Sie im Video. (mol/vdü)

Lese-Tipp: Hier geht unser Geld flöten: Von der teuersten Toilette bis zur Brücke ins Nirgendwo