Amazon, Weihnachtspakete und Co.

Lieferzeiten bis Weihnachten: Wie spät kann ich 2021 noch bestellen und verschicken?

Diese Lieferzeiten sollten Sie beachten, wenn Ihre Geschenke bis Weihnachten ankommen sollen.
Diese Lieferzeiten sollten Sie beachten, wenn Ihre Geschenke bis Weihnachten ankommen sollen.
© Hispanolistic

20. Dezember 2021 - 19:26 Uhr

Weihnachtspakete auf den letzten Drücker verschicken?

Na, sind Sie was Weihnachtsgeschenke angeht auf den letzten Drücker unterwegs? Keine Panik! Wir erklären Ihnen, bis wann Sie die letzten Besorgungen gemacht haben sollten uns bis wann sich auch das letzte Weihnachtspäckchen auf dem Weg zum Empfänger befinden sollte. So steht einem frohen Fest nichts mehr im Weg.

Online-Shopping boomt

Für den stationären Einzelhandel war der vergangene Corona-Winter mitsamt Lockdown ein einziger Horror, für die Online-Shops hätte es nicht besser laufen können. Denn: Die Leute haben bestellt, bestellt und nochmal bestellt. Kein Wunder, wo doch die Geschäfte in der Stadt größtenteils geschlossen hatten und einem kaum etwas anderes übrig blieb. Private Haushalte könnten dieses Jahr etwa 445 Millionen Sendungen erhalten. Selbst das starke Weihnachtsgeschäft 2020 soll um 3 Prozent getoppt werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) vom 10. November. Der Verband vertritt große Paketdienste wie DPD, GLS, Hermes und UPS.

Fakt ist zudem, dass es viele eingefleischte Online-Shopping-Fans gibt, die ihre Besorgungen liebend gern vom Sofa aus tätigen. So auch den jährlichen Weihnachtseinkauf.

Lese-Tipp: Paketboom zu Weihnachten: Wie Paketzusteller jetzt in die heiße Phase starten

Das gilt es bei Amazon zu beachten

Auf einem Fließband werden Pakete von Amazon befördert.
Und jährlich grüßt das Murmeltier: Weihnachtsgeschenke über Amazon bestellen ist so richtig schön einfach.
© REUTERS, Lucas Jackson, /FW1F/Sriraj Kalluvila

Eine äußerst beliebte Anlaufstelle jeglicher Art dürfte Amazon sein – das ist wahrlich kein Geheimnis mehr. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt. Einfacher hat man die Weihnachtsgeschenke für die gesamte Familie wohl kaum beisammen. Bestellfristen gibt es bei einem so großen Online-Anbieter wie Amazon nicht. Aber: Amazon – und auch Zalando, Otto und Co. – geben einen ungefähren voraussichtlichen Lieferzeitraum an.

Der Kundenservice von Amazon empfiehlt, jeden Artikel bezüglich des Liefertermins einzeln zu überprüfen. Es komme außerdem darauf an, ob das gewünschte Geschenk über Amazon Marketplace oder den Amazon Global Store bestellt wird. Wo liegt der Unterschied? Bei Amazon Marketplace steckt ein unabhängiger Verkäufer dahinter, der die Artikel auch selbst versendet. Es hängt also von ihm ab, wann Sie Ihren gewünschten Artikel letztendlich erhalten. Beim Amazon Global Store steht Ihnen wortwörtlich die ganze, internationale Welt von Amazon offen. Das Produkt kommt in dem Fall vom Shopping-Giganten selbst, es kann unter Umständen allerdings etwas dauern, je nachdem aus welchem Land Ihr Artikel geliefert wird.

Tipp: Verlassen Sie sich also nicht immer blind auf den schnellen Lieferservice von Amazon oder Ihren Prime-Account und schauen Sie vorher genau, wann und womit Ihr Artikel verschickt wird.

Deadline: Der 21. Dezember 2021. Wer ab dem 22. Dezember bestellt, für den könnte es selbst mit Premiumversand oder Prime eng werden.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Ob Weihnachtspost und Geschenke rechtzeitig ankommen hängt von Ihnen ab - und von Fristen

Sie möchten Ihren Liebsten ein Paket mit Geschenken oder Weihnachtsleckereien zukommen lassen? Dann geht das am besten über einen Paketdienst. Aber: Sie sollten an das hohe Sendungsvolumen während der Weihnachtszeit denken. Die Deutsche Post und Hermes empfehlen daher, den 20. Dezember als Deadline im Hinterkopf zu behalten.

Das bestätigt auch die Pressesprecherin des Bundesverbandes Paket und Expresslogistik, Elena Marcus-Engelhardt auf RTL-Anfrage: "Für die gesamte Branche gilt: Innerhalb Deutschlands sollten Sie Ihre Pakete bis zum 20. bzw. 21. Dezember um 12 Uhr abgegeben haben, damit sie noch rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum liegen." Dies gilt für Paketdienste wie DPD, GLS, Hermes und UPS.

Im Newsletter des BIEK, der am 30. November online gegangen ist, wird für das EU-Ausland folgendes empfohlen: "Für den internationalen Versand von Paketen in EU-Länder liegt der Stichtag je nach Zielland und Paketdienstleister zwischen dem 14. und dem 21. Dezember. Zu den genauen Fristen kann man sich auf den Websites der Paketdienstleister informieren."

Ansonsten gibt es immer noch die Express-Option für eine garantierte Zustellung am nächsten Tag: "So gesehen geht das auch noch am 23. Dezember", erklärt die Pressesprecherin weiter. Für schwache Nerven ist das jedoch nichts! Der Grund: "Manches ist nicht vorhersehbar. Manchmal kann die Standardlieferzeit von ein bis zwei Werktagen und selbst die Express-Lieferung aufgrund von Witterungsverhältnissen oder Staus nicht immer garantiert werden, daher sollten Sie Ihr Päckchen lieber früher aufgeben."

Bis zu diesem Tag können Sie Briefe und Postkarten verschicken

  • Briefe und Postkarten: Mittwoch, der 22. Dezember 2021

Tipp: Denken Sie an die Leerungszeiten an den Briefkästen. Kommen Sie auch nur eine Minute zu spät, kann es sein, dass Sie die tägliche Leerung verpasst haben und der Brief oder die Karte erst am nächsten Tag mitgenommen wird. Und dann kann es im schlimmsten Fall schon zu spät sein… (vdü)

Lese-Tipp: Kreative Weihnachtskarten: 3 Anleitungen zum Nachbasteln