RTL News>News>

Krieg in der Ukraine hat begonnen! Russland greift Ukraine von allen Seiten an

Es soll bereits Tote geben

Krieg hat begonnen! Russland greift Ukraine von allen Seiten an

Explosionen auch in Kiew Russland greift Ukraine aus allen Richtungen an
01:35 min
Russland greift Ukraine aus allen Richtungen an
Explosionen auch in Kiew

30 weitere Videos

Russland hat in der Nacht zum Donnerstag einen Angriffskrieg gegen die Ukraine eröffnet, der weit über den zuvor angekündigten Einmarsch in die Ostukraine hinausgeht. Die russische Armee greift das Land an mehreren Flanken an, hat nach eigenen Angaben die Luftabwehr sowie Luftwaffenstützpunkte der Ukraine zerstört. Nach ukrainischen Angaben wurden bislang sieben Menschen durch russischen Beschuss getötet, weitere neun Menschen seien verletzt worden.

Im Video berichtet RTL-Reporterin Kavita Sharma live aus der Ost-Ukraine.

​+++ Alle aktuellen Informationen zum Ukraine-Konflikt finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Russland greift auch vom Wasser aus an

Jetzt hat Wladimir Putin also wirklich ernst gemacht und einen Krieg gegen die Ukraine begonnen. Der russischen Nachrichtenagentur „Interfax“ zufolge hat Russland Raketenangriffe auf militärische Ziele in der ganzen Ukraine gestartet, Bodentruppen marschierten in das Land ein. Der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba spricht von einem „großangelegten Krieg". In den Städten Kiew, Charkiw, Mariupol, Kramatorsk und Odessa seien bereits laute Explosionen zu hören gewesen. Russland greift auch vom Wasser aus an. Es gebe Landungsoperationen der Schwarzmeerflotte im Aswoschen Meer und in Odessa. Laut Aussage des ukrainischen Grenzschutzes wird die Ukraine auch von Belarus aus angegriffen. Dort fanden in den vergangenen zwei Wochen "Militärübungen" Russlands mit belarussischen Streitkräften statt, mit denen der Krieg offenbar vorbereitet wurde.

"Die militärische Infrastruktur der Luftwaffenstützpunkte der ukrainischen Streitkräfte wurde außer Betrieb gesetzt", zitierten russische Nachrichtenagenturen am Morgen das russische Verteidigungsministerium. "Die Luftabwehreinrichtungen der ukrainischen Streitkräfte wurden zerstört." Die pro-russischen Separatisten haben nach eigenen Angaben in der Region Luhansk ein ukrainisches Militärflugzeug abgeschossen, und zwei Orte in der Region Luhansk unter ihre Kontrolle gebracht. Das meldet die russische Nachrichtenagentur Ria. Pro-russische Rebellen wollen einem Medienbericht zufolge vor allem die Grenzen der Regionen Luhansk und Donezk erreichen. Das sei ihr Hauptziel, erklären die Separatisten laut einer Meldung der Agentur Interfax.

Im Video: "Wir spüren die Panik" - Ukrainer bringen sich in Sicherheit

Kriegsangst in Kiew: "Wir spüren die Panik" Nach Krieg gegen Russland
01:06 min
Nach Krieg gegen Russland
Kriegsangst in Kiew: "Wir spüren die Panik"

30 weitere Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Ukraine-Präsident Wolodymyr Selenskyi: „Wir sind stark. Wir sind zu allem bereit. Wir werden siegen"

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj ruft die Bevölkerung auf, so weit es geht zu Hause zu bleiben. In vielen Städten seien Explosionen zu hören. „Wir sind stark. Wir sind zu allem bereit. Wir werden siegen."

Im Video: RTL-Reporter berichten aus Kiew und Moskau: "Die Leute suchen sich jetzt Schutz"

"Die Situation ist extrem angespannt und unübersichtlich" Lage in Kiew und Moskau
05:43 min
Lage in Kiew und Moskau
"Die Situation ist extrem angespannt und unübersichtlich"

30 weitere Videos

Wladimir Putin: "Konsequenzen, wie Sie sie in ihrer Geschichte noch nie erlebt haben!"

Der russische Präsident Wladimir Putin hatte die Ukraine in einer Fernsehansprache aufgefordert, die Waffen niederzulegen und sich gleichzeitig mit einer bedrohlichen Ansage an den Rest der Welt gerichtet: „Jeder, der versucht, sich bei uns einzumischen, oder mehr noch, eine Bedrohung für unser Land und unser Volk zu schaffen, muss wissen, dass Russlands Antwort sofort erfolgen und zu solchen Konsequenzen führen wird, wie Sie sie in Ihrer Geschichte noch nie erlebt haben!“

Im Video: Wie wird die USA reagieren? Oliver Beckmeier in Washington

"Wieder hatten die Amerikaner recht, was kommen könnte" RTL-Korrespondent Oliver Beckmeier in Washington
03:58 min
RTL-Korrespondent Oliver Beckmeier in Washington
"Wieder hatten die Amerikaner recht, was kommen könnte"

30 weitere Videos