RTL-Medizinexperte Dr. Christoph Specht im Talk

Arnika, Globuli & Co.: Ist Homöopathie wirklich nur Placebo?

30. September 2021 - 10:26 Uhr

Im Video: Das steckt hinter homöopathischen Mitteln

Globuli statt Schulmedizin? Laut einer aktuellen Studie sind 70 Prozent der Deutschen offen für alternative Behandlungsmethoden mit homöopathischen Mitteln. Allerdings ist die Wirksamkeit umstritten. Wir haben Familie Linke getroffen – und bei ihnen zu Hause wird alles, wenn es nur geht, mit homöopathischen Pillen, Kügelchen und Flüssigkeiten behandelt. Wie sie zu Schulmedizin stehen und wie Arzt und RTL-Medizinexperte Dr. Christoph Specht die Wirksamkeit homöopathischer Mittel einschätzt, sehen Sie im Video.

Wie funktioniert Homöopathie?

Die Wirkungsweise homöopathischer Mittel beruht auf der Aktivierung der Selbstheilungskräfte eines Patienten. Dabei spielt das sogenannte Ähnlichkeitsprinzip eine Rolle, heißt: Gleiches wird mit Gleichem behandelt. Es werden also Arzneimittel verwendet, deren Inhaltsstoffe ähnliche Symptome entfachen wie die Symptome des Patienten. Dabei ist die Potenzierung wichtig, also der Verdünnungsgrad der jeweiligen Ausgangssubstanz. Je höher die Potenzierung, also eine sehr starke Verdünnung, desto größer die Wirkung auf den Organismus. Homöopathische Mittel werden aus Pflanzen, Tierprodukten oder Mineralien hergestellt. (jos)