Halloween-Krawalle in Hamburg - mehrere Verletzte

"Zwei Kollegen haben ein Knalltrauma von explodierenden Böllern!"

01. November 2021 - 18:07 Uhr

Randalierer werfen Eier, Böller und Kartoffeln auf Polizisten

Die Polizei im Einsatz gegen rund 150 Halloween-Randalierer: Am Sonntag kommt es in Hamburg gleich mehrfach zu gewaltsamen Szenen. Vier Polizisten werden verletzt. "Mehrere größere Gruppen Jugendlicher haben in mehreren Stadtteilen unter anderem plötzlich damit angefangen, Böller, Eier oder Kartoffeln zu werfen, " so Holger Vehren, Sprecher der Polizei Hamburg gegenüber RTL Nord am Montagmorgen. Aufnahmen aus der Krawallnacht sehen Sie im Video.

Mit Knalltrauma ins Krankenhaus eingeliefert

"Die Beamten sind in den Stadtteilen Harburg und Wilhelmsburg dann sofort eingeschritten, wo sich zwischen 100 und 150 Jugendliche und Heranwachsende versammelt hatten und für Unruhe gesorgt haben", so Holger Vehren von der Polizei Hamburg. "Zwei Beamte haben ein Knalltrauma von explodierenden Böllern, ein Kollege ist bewusst von einem E-Scooter angefahren worden", so Vehren weiter. Sie wurden dann im Krankenhaus behandelt. Mehrere Randalierer wurden in Gewahrsam genommen, darunter ein 13- und ein 15-Jähriger.(dpa/kst)