Katholische junge Gemeinde macht "Gott" zu "Gott+"

"Gott" gendern? Pfarrer empört: "Das würde sich saublöd anhören!"

"Gott" gendern? Das sagen Theologen "Würde sich saublöd anhören"
01:43 min
"Würde sich saublöd anhören"
"Gott" gendern? Das sagen Theologen

30 weitere Videos

Ist Gott ein alter Mann mit Bart? Vor dem inneren Auge vieler Gläubiger dürfte wohl dieses Bild erscheinen, wenn sie an den „Heiligen Vater“ denken. Der Jugendverband Katholische junge Gemeinde (KjG) will das ändern und "Gott" deshalb künftig gendern. Die Schreibweise werde nun zu „Gott+“, gab der Verband kürzlich bekannt. Das gebe mehr Menschen "die Möglichkeit (...), Anknüpfungspunkte zu finden und auch sich selbst als Ebenbild Gottes erkennen zu können", erklärte KjG-Bundesleiterin Julia Niedermayer im RTL-Interview.

Doch ob der Rest der katholischen Kirche da mitzieht? Im RTL-Interview bezeichnet Pfarrer Martin Garmaier vom Pfarrverband Erding-Langengeisling ist kein Fan des Gender-Vorschlags der Jung-Katholiken. Warum er die Bezeichnung "Gott+" sogar "saublöd" findet, erklärt er im Video. (dhe)

Lese-Tipp: Katholisches Gruppen-Coming-out: „Auch schwule Priester machen gute Arbeit“

"Gott gendern" - was ist Ihre Meinung dazu?

„Gott“ gendern – können Sie sich vorstellen, da mitzumachen oder lehnen Sie den Vorschlag ab? Verraten Sie uns Ihre Meinung, indem Sie bei unserer Umfrage abstimmen.